Foto: Shutterstock.com

Regal aus Brettern bauen? - Eine Anleitung

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:58
Egal wofür es genutzt wird, ein Regal, darf praktisch in keinem Haushalt fehlen.

Egal wofür es genutzt wird, ein Regal, darf praktisch in keinem Haushalt fehlen. Doch was wenn gekaufte Regale nicht genug Platz haben oder man einfach nicht eins nach seinen Wünschen findet? Genau dann sollte man sich selbst ein Regal bauen. Dies ist weder schwer, noch erfordert es viel Arbeit. Mit einer guten Anleitung und Material ist die Hälfte bereits getan.

  • Bretter
  • Nägel
  • Schrauben
  • Lack/Farbe
  • Maßband
  • Bohrmaschine
  • Hammer
  • Lochstanzer
  • Wasserwaage
  • Bleistift 
  • Verschieden dicke Pinsel

Planung:

  1. Bevor du überhaupt mit dem Bauen beginnst solltest du dir eine grobe Zeichnung davon machen, wie das fertige Regal aussehen soll und dir zudem überlegen, welche Größe, Breite, Tiefe es haben soll und in welchem Abstand die Bretter voneinander stehen sollen.
  2. Ist dies getan, ist zu entscheiden, welches Holz du nimmst. Am besten eignen sich Leimholz und Sperrholz. Leimholz ist teuere, aber stabiler. Lass dich dahin gehend in einem Fachgeschäft (wichtig!!!) beraten.
  3. Nun kommt die Farbe. Du kannst die Bretter bzw. den Schrank durchaus selbst bemalen, musst dir aber bei der Farbe sicher sein. Dunkles braun z.B. passt du praktisch jeder Einrichtung.
  4. Hast du deine genaue Vorstellung vom Schrank, kannst du dir die Utensilien besorgen.
  5. In einem Baumarkt bekommst du für gewöhnlich alles. Falls Bretter noch zugeschnitten werden müssen, solltest du dies im Geschäft und keines Falls zu Hause machen lassen, da es dann nicht genau wird uns später für Probleme sorgt.
  6. Hast du alles, ab nach Hause und los geht's!

 

Schrank bauen

  1. Zunächst legst du nur die äußeren Wände sowie die Rückwand so zusammen, wie das Regal später aussehen soll.
  2. Dabei musst du gut darauf achten, ob das Holz, welches als Schrankdecke fungiert, zwischen den äußeren Blatten liegt oder dazwischen, da dies von den inneren Brettern abhängig ist.
  3. Seiten und Decke. Nun kannst du alles miteinander befestigen. Zunächst solltest du die Decke mit den Seiten verbinden.
  4. Dafür stanzt du zunächst einige Löcher mit einem Mindestabstand von 4cm und hämmerst danach Nägel rein oder Schrauben.
  5. Rückwand. Leg das Holz auf den Schrank (später umdrehen) und befestige auch dieses.
  6. Fächer. Diese solltest du zunächst nur provisorisch zwischen den Schrank legen, um den Abstand zu testen. Miss mit einem Maßband oder Lineal die gewollte Breite ab, markier diese mit einem Bleistift und befestige an dieser Stelle deine Hölzer für die Fächer. 
  7. Wenn du komplett fertig bist, stellst du das Regal auf und testest mit einer Wasserwaage, ob alles grade ist.
  8. Lackieren. Nun kannst du dein Regal lackieren. Leg zum Schutz drunter eine Plane aus und leg los.
  9. Für die Ecken verwendest du einen feinen Pinsel.
  10. Lass alles für mindestens 24 trocknen und du kannst dein Regal nutzen.

Kommentare