Foto: Shutterstock.com

Schimmel im Bad - Was tun gegen Pilzbefall?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:48
Schimmel in der Wohnung muss immer bekämpft werden, da dieser gesundheitsschädlich ist.

Schimmel in der Wohnung muss immer bekämpft werden, da dieser gesundheitsschädlich ist und Allergien bzw. Infektionen hervorrufen kann. Besonders Nassräume wie Badezimmer sind sehr anfällig für Schimmel, da in diesen Räumen ideale Bedingungen für Pilzsporen herrschen, da diese vor alllem feuchte Bedingungen lieben. Meist setzen sich die Schimmelsporen in Fliesenfugen, Badewannenfugen oder Ecken von Duschkabinen an.

  • Vorsicht bei chemischen Mitteln. Diese können die Haut angreifen!

  • Gummihandschuhe
  • Schimmelbekämpfungsmittel (Spray oder flüssige Lösung)
  • Putzschwamm

Es gibt verschiedene Methoden um Schimmel zu entfernen. Zum einen chemische Mittel die im Fachhandel wie Apotheken verkauft werden oder natürliche Mittel wie zum Beispiel Essigsäure oder 100 %iger Alkohol.

  1. Wichtig ist vor dem Auftragen eines Mittels immer Plastikhandschuhe anzuziehen. 
  2. Hernach die betroffenen Stellen mit einsprühen bzw. bei flüssigen Mitteln mit einem Schwamm auftragen. 
  3. Diese Mittel lässt man am Besten über Nacht einwirken. 
  4. Am nächsten Tag gut mit Wasser abspülen. 
  5. Eventuelle Rest mit Schwamm entfernen. 
  6. Die betroffenen Stellen immer wieder überprüfen und bei neuerlichem Befall sofort wieder behandeln.

Kommentare