Foto: Shutterstock.com

Schnee vom Dach wegmachen? - So geht's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:13
Wird die Schneelast auf dem Dach zu schwer, dann droht der Einsturz.

Schnee kann eine enormes Gewicht erreichen. Deswegen ist es ratsam, nicht zu lange zu warten, sondern das Dach frühzeitig von der Schneelast zu befreien. Oft bildet sich unter dem Schnee auch Eis. Rutscht die Masse dann vom Dach, kann es zu schweren Verletzungen kommen, falls vorübergehende Passanten davon getroffen werden.

  • Straßenbesen
  • Leiter
  • Lange Stange
  • Helfende Person

Tipps&Tricks

  • Wenn es im Winter stark schneit, dann dauert es oft nicht lange, und auf dem dach hat sich eine große Schneemenge angesammelt.
  • Im Gegensatz zu anderen Bereichen bleibt der Schnee dort liegen, und wird immer mehr, sobald es erneut schneit.
  • Wird diese Schneelast zu groß, dann kann es zum Einsturz kommen, oder der Schnee löst sich unter der Last plötzlich und kommt in einer Art Lawine von Dach herunter.
  • Beide Varianten können sehr gefährlich werden und sollten daher möglichst umgangen werden. Deswegen sollten Sie nicht warten, bis die Schneedecke zu dick ist, sondern den Schnee besser schon vorher vom Dach entfernen.
  • Bei einem Flachdach gelingt Ihnen das in der Regel ganz einfach.
  • Nehmen Sie einen großen Straßenbesen und kehren Sie den Schnee vom Dach.
  • Dazu sollten Sie direkt außen am Dach beginnen und den Schnee nach unten schieben. Gehen Sie dann wieder ein Stückchen weiter am Dach, und fegen Sie die nächste Ladung hinunter.
  • So können Sie das Dach Schritt für Schritt vom Schnee befreien. Zudem sehen Sie ganz genau, wieviel Schnee sich in welcher Zeit angesammelt hat, und können so abschätzen, wann Sie das Dach das nächste Mal vom Schnee befreien sollten.
  • Haben Sie ein spitz zulaufendes dach, dann müssen Sie den Schnee möglichst weit von sich selbst entfernen.
  • Damit Unfälle vermieden werden, sollten Sie auf jeden Fall einen helfende Person mitnehmen. Stellen Sie eine Leiter am Haus an, sodass Sie an die Schneemassen gelangen können.
  • Nun nehmen Sie eine lange Stange und stechen damit soweit wie möglich entfernt in den untersten Schnee am Dach.
  • Löst sich dieser nicht sofort, dann stechen Sie an ein paar verschiedenen Stellen ein und versuchen Sie, die Schneemasse zu bewegen.
  • Danach wird sich sehr wahrscheinlich eine mehr oder weniger große Menge Schnee lösen und lawinenartig vom Dach herunter kommen. So können Sie Schritt für Schritt den Schnee unten am Dach lösen.
  • Die obere Schicht verliert dadurch den Halt, und rutsch ebenfalls nach. Stellen Sie aber sicher, dass während dieser Zeit niemand unter dem Dach hindurchlaufen kann.
  • Bei Dächern die spitz zulaufen ist es ratsam, einen sogannten Schneefang anzubringen. Dieser verhindert, das Schnee und Eis plötzlich in großen Mengen vom Dach herabfallen können.

Kommentare