Foto: Shutterstock.com

Schnee vor dem Haus schmelzen - Ist das sinnvoll?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:14
Der Gehweg sollte nach Möglichkeit immer frei von Schnee gehalten werden.

Wichtige Anhaltspunkte im Ernstfall

  • Den Gehweg vor dem Haus von Schnee zu räumen ist sicherlich keine besonders schöne Aufgabe, dennoch ist man zum Räumen von Schnee verpflichtet. In der Zeit von 7 Uhr morgens, bis 20 Uhr abends muss der Gehweg geräumt und schneefrei sein. 
  • Wenn Sie den Schnee vor dem Haus aber schmelzen würden, dann ist dieser zwar sehr schnell weg, jedoch bildet sich ebenso schnell leider auch eine mehr oder weniger dicke Eisschicht auf dem Bürgersteig.
  • Der geschmolzene Schnee ist schließlich nichts anderes als Wasser, das auch dem gefrorenen Boden rasch zu Eis wird.
  • Dann müssten Sie das Eis auch wieder entfernen, was viel schwerer geht als den Schnee zu entfernen. Am besten schippen Sie den schnee einmal sehr gründlich beiseite, kehren den Bürgersteig dananch mit einem breiten Straßenbesen gut ab, und streuen dann Salz auf den Boden.
  • Mischen Sie dazu auch eine gute Menge Sand oder Holzspäne bei. Das Salz taut den Schnee so direkt am Boden an und die Mischung aus Sand und Spänen verhindert, dass sich der Schnee zu dichten und festen Platten am Boden festsetzen kann.
  • Wenn Sie jetzt durchschnittlich morgens, mittags und abends den Gehweg mit der Schneeschaufel wieder frei machen und danach wieder etwas von der Mischung nachstreuen, sollte Ihnen das Räumen relativ leicht und auch schnell gelingen.
  • Glatteis, das Sie beim Schmelzen von Schnee bekommen, ist viel gefährlicher. In der Regel ist Neuschnee gar nicht glatt, sondern wird erst dann rutschig, wenn er durch die Passanten plattgetreten wurde und sich darunter festsetzt. Denn auch dann bildet sich eine Eisschicht.
  • Man muss übrigens nicht durchgehend den Schnee beiseite schaffen. Schneit es durchgehend an einem Stück, dann müssen Sie bei dem Schnee nicht draußen stehen und den Gehweg frei halten. Warten Sie den Schneefall ab und kontrollieren Sie erst danach, ob der Gehweg geräumt werden muss oder nicht.
  • Damit Sie es am nächsten Morgen auch etwas leichter haben, streuen Sie abends einfach nochmal über den gefallenen Schnee etwas drüber.
  • Das muss nicht viel sein, denn direkt am Boden ist ja immer noch die Schicht von davor, die auch noch nach Stunden ihre Wirkung nicht verloren hat.
  • Sie können auch Splitt streuen. Diesen bekommen Sie im Baumarkt zu kaufen, Splitt ist etwas größer und grobkörning. Dadurch wird mit Sicherheit jedes Ausrutschen und Hinfallen verhindert.

Kommentare