Foto: Shutterstock.com

Staubfreie Zimmerpflanzen? - Tipps um die Staubschicht zu vermeiden

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:51
Pflanzen sind leider wahre Staubfänger. Hier ein paar Tipps um dies zu vermeiden.

Draußen in der freien Natur spült der Regen Schmutz und Staub von den Blättern einfach ab. In der Wohnung sieht das allerdings anders aus. Wie bekomme ich lästigen Staub von Zimmerpflanzen ab?

Pflanzen sind leider wahre Staubfänger. Staub auf den Blättern der Zimmerpflanzen sieht nicht nur schlecht aus, sondern ist auch nicht gerade gesund für die Pflanzen. Durch die dicke Schicht kann das Wachstum der Pflanze behindert werden und sie kann nicht mehr richtig Sauerstoff aufnehmen.

Es gibt ein paar Tipps, wie man Staub von Zimmerpflanzen abbekommt. Hier bekommst Du eine kleine Auflistung.

  1. Du solltest regelmäßig vorsichtig die Blätter feucht abwischen. Allerdings nur bei Pflanzen mit großen Blättern.
  2. Ab und zu kann man die Pflanze in die Badewanne stellen und vorsichtig mit lauwarmen Wasser abbrausen.
  3. Im Sommer ruhig mal rausstellen, wenn es eine warme Dusche von oben gibt.
  4. Wenn Du Deine Pflanze mit Olivenöl einreibst, kann sich nicht mehr so leicht Staub auf den Blättern absetzen. Natürlich lassen sich große Blätter leichter einreiben.
  5. Nicht jede Pflanze mag es abgespritzt oder feucht abgewischt zu werden, diese Pflanzen sollten eher mit einem Pinsel von Staub befreit werden.

Kommentare