Foto: Shutterstock.com

Strom im Alltag sparen? - So wird´s gemacht

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:58
edem liegt viel daran Strom zu sparen und somit seine Kosten zu senken,

Jedem liegt viel daran Strom zu sparen und somit seine Kosten zu senken, jedoch möchte dabei niemand auf etwas verzichten. Hier einige Tipps & Tricks, wie du ganz einfach deine Stromrechnung senken kannst.

  • Sollten sich deine Stromkosten trotz etlicher Bemühungen nicht senken oder diese sogar steigen, denk darüber nach, den Stromanbieter zu wechseln.

Stecker ziehen

  1. Nach Möglichkeit solltest du keine elektrischen Gegenstände unnötig angesteckt lassen.
  2. Bist du den ganzen Tag nicht zu Hause, zieh auch den Fernsehstecker und sonst, den des Toasters, der Mikrowelle etc.
  3. Zu oft sind die Gründe einer hohen Stromrechnung, dass Geräte im Stand-by Modus verharren.
  4. Was du als Alternative zum Steckerziehen tun kannst, ist dir ein Verlängerungskabel mit mehreren Steckern und, ganz wichtig, einem An-Aus-Schalter, zu besorgen. So kannst du mehrere Geräte anschließen und diese mit einem Klick ausschalten.

Computer

  1. Lass den Computer nicht den ganzen Tag unbenutzt an.
  2. Wenn du ihn nicht benötigst und sei es nur für 30 Minuten, schalt ihn aus und zieh diesen ebenfalls aus der Steckdose (alternativ Verlängerungskabel mit Schalter).

Akkus

  1. Was ganz oft vergessen wird, ist auch die Akkus zu ziehen.
  2. Achte vor allem darauf, dein Handy oder Anderes nur so lange wie nötig zu laden und diese Geräte nicht den ganzen Tag an Akkus angeschlossen zu lassen.

Warmes Wasser

  1. Abhängig davon, wie dein Wasser erwärmt wird, ist es nützlich, dass du einen Wasserkocher nutzt und das warme Leitungswasser praktisch nur beim Baden.
  2. Denk über die Anschaffung eines Durchlauferhitzers nach (siehe hier).

Licht

  1. Anstelle normaler Glühbirnen sollten diese bei dir noch bestehen, nimmst du lieber Sparlampen.
  2. Wie der Name bereits sagt, sparst du damit Geld.
  3. Solltest du dich nicht in einem Raum aufhalten, schalte das Licht aus.

Heizung

  1. Wenn du im Winter heizt, solltest du darauf achten, stets eine konstante Stufe an der Heizung einzustellen und diese nicht ständig hoch und runter zu drehen.
  2. Lüft morgens und abends alle Fenster für 5 - 10 Minuten und verändere die Heizungseinstellung nicht.
  3. Des Weiteren solltest du Türschlitze unten durch Verwendung sogenannter ,,Türdackel'' oder mit einem Handtuch von innen zuhalten, damit keine warme Luft nach außen bzw. kalte Luft nach innen strömt.

Trocknen

  1. Ob die Wäsche mit einem Trockner, oder die Haare mit einem Föhn, beides kannst du einfach in der Luft trocknen lassen.
  2. Besorg dir ein Gestell, auf welchem du deine nasse Wäsche aufhängst und lass sie draußen trocknen.
  3. Bei kalten Temperaturen oder schlechtem Wetter kannst du ganz einfach im Haus Leinen spannen und dort mit Wäscheklammern die Wäsche befestigen.
  4. Die Haare kannst du auch nur zu Hälfte trocken föhnen und vorher gut mit dem Handtuch vortrocknen.

Kommentare