Foto: Shutterstock.com

Telefonbucheintrag ändern oder löschen? - So wird's gemacht

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:10
Wer einen Telefonanschluss besitzt, der ist oft genug auch im Telefonbuch verzeichnet.
Das ist meist auch nicht weiter schlimm, aber es gibt genügend Anlässe, dass man den eigenen Telefonbucheintrag löschen lassen möchte. Viel häufiger kommt es vor, dass man den Telefonbucheintrag ändern möchte, sei es, weil sich bestimmte Daten ändern oder man die Rückwärtssuche deaktivieren lassen möchte. Aber wie geht man vor?

  1. Das hängt davon ab, was man wie erledigen möchte.
  2. Man kann die Daten zum Telefonbucheintrag online im Kundencenter selbst ändern.
  3. Das gilt sowohl, wenn der Auftrag zum Telefonbucheintrag ändern als auch zum Telefonbucheintrag löschen gegeben werden soll.
  4. Alternativ kann man den Auftrag zum Telefonbucheintrag ändern sowie zum Telefonbucheintrag löschen auch an der Hotline der Telekom aufgeben.
  5. Insbesondere Kunden, die sich nicht extra im Kundencenter registrieren möchte.
  6. Diese Möglichkeiten gelten auch für Kunden, die ihren Telefonanschluss noch bei der Telekom haben, aber einem anderen Anbieter einen Preselect-Auftrag erteilt haben.
  7. Wer seinen Telefonanschluss komplett bei einem anderen Anbieter als der Telekom hat, der muss dort die entsprechenden Auftrag zum Löschen oder Ändern des Eintrages auslösen.

Was muss man wissen?

  • In der Regel muss man für diese Beauftragung nur die Kundennummer wissen.
  • So können die Mitarbeiter schneller auf die Daten zugreifen.
  • Da man als Kunde aber ohnehin ein Schreiben mit der Bestätigung des Auftrages erhält, der Auftrag zum Telefonbucheintrag ändern oder Telefonbucheintrag löschen nicht sofort ausgeführt wird, so kann eine nicht gewünschte Änderung schnell gestoppt werden.
  • Die Änderung wird in der Regel erst vier Wochen nach der Beauftragung durchgeführt, wer also kontrollieren möchte, ob der Auftrag zum Telefonbucheintrag löschen wirklich ausgeführt wurde, der sollte erst nach dieser Zeitspanne nachschauen.
  • Wer übrigens auch möchte, dass der Telefonbucheintrag in den gedruckten Ausgaben gelöscht oder geändert wird, der sollte nachfragen, ab welcher Ausgabe das gilt.
  • Denn es gilt: Wer Pech hat, der muss noch ein Jahr mit den falschen oder ungewünschten Daten im Telefonbuch leben, da die Daten für den Druck gerade übermittelt wurden.

Kommentare