Foto: Alexis / Pixabay.com

Temperatur beim Kühlschrank richtig einstellen - so sparen Sie Strom

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:27
Mit der richtigen Temperatureinstellung beim Kühlschrank können Sie Strom sparen.

Der Kühlschrank gehört zu den größten Stromfressern im Haushalt. Er ist schließlich pausenlos im Einsatz. Wer einen neuen Kühlschrank kauft, kann durch ein Modell mit der richtigen Energieeffizienzklasse tatsächlich 100 Euro oder mehr im Jahr an Strom sparen. Doch nicht jeder kann und will sich einen neuen Kühlschrank leisten, vor allem dann nicht, wenn das alte Gerät noch einwandfrei funktioniert. Allerdings lässt sich auch auf andere Weise Strom sparen, beispielsweise, indem man die Temperatur richtig einstellt.

Die Temperatur im Kühlschrank

Die meisten Kühlschränke werden zu kalt eingestellt

Die meisten Menschen stellen ihren Kühlschrank viel zu kalt ein. Zwar ist es wichtig, dass eine bestimmte Temperatur nicht unterschritten wird, aber Temperaturen von 3 oder 4°C beispielsweise sind viel zu kalt. Dadurch wird unnötig viel Strom verbraucht und außerdem können einige Lebensmittel durch niedrige Temperaturen auch Schaden nehmen. Obst und Gemüse mögen beispielsweise keine frostigen Temperaturen. So stellen Sie Kühlschrank und Gefrierfach richtig ein:

  • Besorgen Sie sich zunächst ein Kühlschrankthermometer. Das Thermometer sollte in der Mitte des Kühlschrankes permanent liegen. So können Sie die Temperatur überwachen. Einige der modernen Geräte verfügen sogar über eine Temperaturanzeige, in diesem Fall brauchen Sie natürlich kein zusätzliches Thermometer.
  • Das Bundesumweltamt empfiehlt eine Temperatur von 7-8°C für den Kühlschrank. Im Winter ist diese Temperatur bei den meisten Geräten bereits auf Stufe 1 oder 2 zu erreichen. Lediglich im Sommer, wenn die Umgebungsluft wärmer ist, kann es nötig sein, den Kühlschrank etwas höher zu stellen. Der Stromverbrauch lässt sich um fast die Hälfte reduzieren, wenn man den Kühlschrank nicht kälter als nötig einstellt.
  • Nutzen Sie die unterschiedlichen Klimazonen Ihres Kühlschranks. Schnell verderbliche Lebensmittel gehören in die Mitte, denn hier ist es am kältesten. Obst und Gemüse kommen in das Gemüsefach, während unempfindliche Lebensmittel wie zum Beispiel Marmelade, Eier oder Ketschup im oberen Bereich oder auch in der Seitentür aufgehoben werden können.
  • Die ideale Temperatur im Gefrierfach beträgt idealerweise -15 bis -16 °C.
  • Nicht bei jedem Kühlschrank lässt sich die Temperatur für das Gefrierfach separat einstellen, dies kann allerdings ein Vorteil sein. Überprüfen Sie die Temperatur des Gefrierfaches regelmäßig, bei den meisten Geräten ist dies über ein eingebautes Thermometer möglich. Andernfalls können Sie das Kühlschrankthermometer auch in das Gefrierfach legen und nach ca. einer halben Stunde die Temperatur ablesen.

Kommentare