Foto: Shutterstock.com

Teppichkäfer bekämpfen? - So geht´s

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:15
Der Teppichkäfer gehört zu den Speckkäfern und kann sich überall in der Wohnung ausbreiten.

Teppichkäfer werden zwischen 3 und 5 Millimeter groß, und haben einen braunschwarzen Panzer. Sie können sch überall in der Wohnung aufhalten und richten einen ähnlichen Schaden wie Kleidermotten an. Um die Käfer wieder los zu werden, müssen Textilien und textile Gegenstände gründlich gewaschen und gesäubert werden.

  • Staubsauger
  • Waschmaschine
  • Insektenspray
  • Falle

Teppichkäfer bekämpfen

  • Außerdem ist es wichtig, dass die gesamte Wohnung über einen längeren Zeitraum jeden Tag sehr gründlich gesaugt wird.
  • Zuerst sollten alle Kleidungsstücke, auch die an den Schränken, im Freien gründlich ausgeschüttelt werden. Danach muss die Wäsche in der Maschine gewaschen werden.
  • Auch die Bettwäsche und Bettdecken müssen gewaschen werden, denn auch dort können sich Teppichkäfer und deren Larven aufhalten. Das Gleiche gilt für Handtücher und alle anderen im Haushalt befindlichen Textilien.
  • Teppiche müssen sehr gründlich abgesaugt werden, wobei der Staubbehälter anschließend in eine Plastiktüte gefüllt, und gut verschlossen in der Mülltonne deponiert werden muss.
  • Zusätzlich müssen auch sämtliche Leisten, Ritzen und Nischen in der Wohnung gut abgesaugt werden. Danach ist es ratsam, diese Stellen am Boden und auch die Teppiche sehr gründlich mit einem speziellen Insektenspray zu behandeln.
  • Zusätzlich ist es ratsam, eine Falle gegen den Teppichkäfer aufzustellen. Wenn möglich, sollte in jedem Zimmer eine Pheromonfalle aufgestellt werden. Diese strömt einen sehr gut riechenden Duft für den Teppichkäfer an, sodass er in die Falle gelockt wird. Für den Menschen ist der Geruch jedoch nicht wahrzunehmen.
  • Die Fallen halten durchschnittlich drei Monate lang. Ist dann immer noch ein Befall da, oder auch nur ein vereinzelter Teppichkäfer gesichtet worden, dann muss man die Bekämpfung weitermachen.
  • Wer nicht selber gegen den Käfer vorgehen möchte, oder sich eine sofortige Beseitigung wünscht, der kann auch Kontakt zu einem Kammerjäger aufnehmen. Dieser wird den Teppichkäfer jedoch mit chemischen Mitteln behandeln, sodass Sie Haustiere oder Ähnliches unbedingt vorher aus der Wohnung entfernen, und für diese Zeit an einem anderen Ort unterbringen sollten.

Kommentare