Foto: Shutterstock.com

Tischgeschirrtrends im Herbst - So deckt man eine feierliche Herbsttafel?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:05
Zu einer Essenseinladung mit einem bestimmten Thema (in diesem Fall z.B. "Herbst") gehört...

Zu einer Essenseinladung mit einem bestimmten Thema (in diesem Fall z.B. "Herbst") gehört selbstverständlich das passende Geschirr und die entsprechende Dekoration.

  1. Um nicht den Überblick zu verlieren, ist es immer hilfreich, eine Liste mit den Dingen anzufertigen, die eingekauft werden müssen, aus dem schon Vorhandenen genommen werden können, vielleicht bestellt werden müssen und dazu einen Zeitplan erstellen, wann was zu welchem Termin zu erledigen ist.
  2. Kläre vorher für Dich selbst, wieviele Gäste werden erwartet und was wird es zu essen und zu trinken geben.
  3. Kochst Du selbst? Läßt Du das Essen liefern? Wenn Du selbst kochen wirst, was kann davon schon frühzeitig vorbereitet und vielleicht eingefroren werden.
  4. Es ist nicht für den Gastgeber und die Gäste besonders stimmungsvoll, wenn ständig zwischen Küche und Eßzimmer gependelt werden muß.
  5. Vorausgesetzt, das Essen und die Getränke sind geplant und fertig, kann jetzt die Phantasie für die Tischdekoration auf Reisen gehen.
  6. Schön wäre es, wenn das vorhandene Porzellan neutral weiß ist (dann passt wunderbar dazu eine Tischdecke in kräftigen Erdtönen und aus nicht so zartem Stoff).
  7. Mit Juteband, Blättern, Pilzen, Kürbissen, vielleicht sogar kleinen Waldtierfiguren, wird die Stimmung der Jahreszeit eingefangen und die Zwischenräume auf dem Tisch bekommen Leben eingehaucht.
  8. Es ist nicht immer nötig, mittig ein Blumengesteck aufzustellen, sondern vielmehr lockern kleine Gruppen von Kerzen, Naturkränzen oder Blütenköpfen in Schalen das kühle Porzellan auf. 
  9. Kalkuliere auch immer ausreichend Platz für jedes einzelne Gedeck ein, da bei mehreren Gängen sowohl Servietten, zusätzliches Besteck als auch unterschiedliche Gläser angeboten werden müssen.
  10. Es muss ja nicht jeder Platz mit dem Zollstock vermessen sein, aber ausreichende Armfreiheit ist die halbe Gemütlichkeit und schützt vor peinlichen "Verschüttungen".
  11. Wird das Essen in Schüsseln und auf Platten serviert, sollte bei jedem Gedeck das Geschirr von ober nach unten der Reihenfolge der Gänge entsprechend gestapelt werden.
  12. Beim Befüllen direkt in der Küche ist es auf jeden Fall einfacher, das benötigte Geschirr dort zu haben und dann zum Gast zu bringen. 
  13. Ausreichende Mengen an nichtalkoholischen Getränken müssen ebenso vorhanden sein wie Bier oder Wein.
  14. Ein kleines Depot auf dem Tisch mit Salz, Pfeffer, Essig und Öl griffbereit für alle verhindert Geschmackspannen und zum Schluß solltest Du auch nicht darauf verzichten, Dich selbst entsprechend festlich zu kleiden.

Kommentare