Foto: Shutterstock.com

Umrechnung von MWh in kWh? - So geht's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:06
Die Vorsilbe "Mega" bedeutet immer eine Million, die Vorsilbe "Kilo" wiederum bedeutet Tausend.

Angepasst an den Haushalt gibt eine Wattstunde (Wh) an, wie viel Energie ein elektrisches Gerät (Energiewandler) mit der Leistung von einem Watt in der Stunde aufnimmt ("verbraucht"). Nimmt man so die elektrische Leistung eines Gerätes, erhält man den Energieverbrauch, den dieses Gerätes binnen einer Stunde inne hat. Im Alltag kann dieser Energieverbrauch direkt am Stromzähler abgelesen werden. Die Wattstunde ist auch dazu dienlich sich bei diversen Stromanbietern über die Strompreise zu erkundigen und so den günstigsten Strompreis für ihre Region zu ermitteln und damit bares Geld zu sparen.

Die Umrechnung

  • Die Vorsilbe "Mega" bedeutet immer eine Million, die Vorsilbe "Kilo" wiederum bedeutet Tausend. Daher ist die Umrechnung von Megawattstunde in Kilowattstunde auch ganz einfach. Eine Megawattstunde sind tausend Kilowattstunden und eine Million Wattstunden. 
  • 1 MWh = 1.000 KWh = 1.000.000 Wh


Einfache Rechenbeispiele

  • Nehmen Sie nur einmal an, sie hätten an einem Tag einen Verbrauch von 600 MWh. Um nun auf die Kilowattstunden zu kommen, multipliziert man die MWh mit 1.000. 
  • Daraus folgt 600*1.000= 600.000 kWh . Das gleiche Prinzip erfolgt bei der Umrechnung dieser KWh in Wh: 600.000*1.000=600.000.000 Wh.
  • Umgekehrt erfolgt die Umrechnung von Wh in MWh durch Division mit 1.000, die Erklärung erfolgt dabei am Ausgangsbeispiel von 600 Wh.
  • Die Umrechnung in kWh: 600 / 1.000 = 0,6 kWh
  • Umrechnung von kWh ind MwH: 0,6 / 1.000= 0,0006 MWh
  • Will man direkt von Wh in MWh oder umgekehrt, so muss man schlichtweg durch eine Million dividieren bzw. multiplizieren.

Kommentare