Foto: Shutterstock.com

Was sollte ich beim Kauf einer Eigentumswohnung wissen und beachten?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:52
Wie verschafft man sich als künftiger Eigenheimbesitzer einen Überblick?

Viele Menschen entscheiden sich in der heutigen Zeit gegen das Anmieten einer Wohnung und für den Kauf einer Eigentumswohnung, die im Idealfall allen erdenklichen Wünschen des künftigen Besitzers gerecht wird und somit die Grundlage für ein glückliches und sorgenfreies Leben schafft.

Doch wie verschafft man sich als künftiger Eigenheimbesitzer einen Überblick über die aktuelle Marktlage und was ist bei der letztendlichen Auswahl zu beachten?!

  1. Die Suche nach einer Eigentumswohnung über das Internet erfreut sich einer außerordentlichen Beliebtheit bei Jung und Alt. Grund hierfür ist zweifelsohne die Tatsache, dass die hier zur Verfügung gestellten Bilder bereits eine fundierte Vorauswahl erlauben und somit helfen, Zeit zu sparen.
  2. Möchte man die unbeliebte Maklergebühr jedoch umgehen, ist man als Kunde gut beraten, sich zunächst in den Lokalteilen der regionalen Zeitungen umzusehen. Hier ist der Anteil der Privatverkäufer deutlich höher.
  3. Falls die ins Auge gefasste Eigentumswohnung auch noch nach einer oder mehreren Besichtigungen den hohen Ansprüchen genügt, ist vor allem auf Punkte wie einen möglichen Schimmelbefall (speziell bei Altbauten) zu achten. 
  4. Auch in Bezug auf mögliche Außenstände, wie zum Beispiel die Notwendigkeit einer baldigen Dachreperatur oder einer möglichen Erneuerung der Heizungsrohre, sollte abgestimmt werden, um eventuelle Kosten besser abschätzen zu können.
  5. Jeder Käufer ist vor der letztendlichen Unterzeichnung des Kaufvertrages gut beraten, diesen final von einem Anwalt seines Vertrauens gegenchecken zu lassen. 
  6. Nur so ist gewährleistet, dass keine unliebsamen Überraschungen auftauchen, die die Freude über das neue Wohnungseigentum schnell trüben können.

Kommentare