Foto: Shutterstock.com

Welche Aspekte gilt es bei der Standortsuche eines Grundstückes zu beachten?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:47
So lange der Traum vom eigenen Haus nur geträumt wird, steht diese Frage wohl nicht im Vordergrund.
Aber wenn der Traum zur Realität wird und der Wunsch nach den eigenen vier Wänden schon geplant wird, rückt das Thema Grundstückkauf in den Vordergrund. Dabei kann die Standortsuche für das spätere Haus eines der wichtigsten Entscheidungen sein. Oft sind die eigenen Wünsche vom zukünftigen Bauplatz nicht immer ganz so einfach durchzuführen. Damit dem späteren Bauvorhaben nichts im Weg steht oder später das böse Erwachen kommt, gilt es einige Hinweise und Tipps zu beachten.

  • Nicht jedes Grundstück ist mit einem Bebauungsplan vorgesehen. Auch wenn das Grundstück ausdrücklich als Bauland angeboten wird, ist nicht sicher ob der Bebauungsplan mit dem eigenen geplanten Bauvorhaben konform geht. 
  • Hier können Stadt oder Gemeinde Auskunft über den Bebauungsplan geben.

  1. Die Lage eines Grundstückes hat auch einen großen Einfluss auf den Kaufpreis. Grundstücke können später auch an Wert zunehmen oder schlimmsten falls an Wert verlieren. 
  2. Bei der Wahl des Baulandes sollte auch auf die dort herrschende Infrastruktur geachtet werden. 
  3. Sind Schulen, Ärzte oder Einkaufsmöglichkeiten in der näheren Umgebung oder muss dafür ein weiter Weg in Kauf genommen werden. 
  4. Auch die Nähe zu öffentlichen Verkehrsmitteln sollte eine Rolle spielen. Gibt es eventuell eine gute S Bahn oder Zugverbindung.
  5. Ständige Fahrten mit dem eigenen Auto kosten Zeit und Geld. 
  6. Wer sich vor Lärmbelästigung schützen möchte, sollte auf Bahnschienen oder Autobahnanbindungen achten. 
  7. Natürlich ist auch die Größe des Grundstückes wichtig. Denn für das geplante Traumhaus sollte auch genügend Platz eingeplant werden. 
  8. Dabei ist immer auf die Grenzbebauung zu achten. Das bedeutet, dass bis zum nächsten Nachbarn ein gewisser Raum bleiben muss. 
  9. Wenn sich auf dem Grundstück noch alte Restgebäude, wie Schuppen oder Mauern, befinden sollte man unbedingt auf Altlasten achten. 
  10. Das gilt auch für die Bewachsung, denn Bäume dürfen nicht immer einfach so gefällt werden. 
  11. Ein ganz wichtiger Aspekt ist die Frage nach der Erschließung des Grundstücks. Sollen die wichtigen Anschlüsse wie Strom und Wasser an der Straße liegen muss der Anschluss noch bis zum Grundstück gelegt werden. Das kann unter Umständen sehr teuer werden. 
  12. Beim Grundstückkauf sollten immer die Notar- und Steuerkosten eingeplant werden. 
  13. Weitere Infos Rund um das Thema Hauskauf, Hausbau und heimwerken finden Sie rechts bei den "Zugehörigen Artikeln."

Kommentare