Foto: Shutterstock.com

WG-Zimmer einrichten? - Einige Tipps und Ticks

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:06
Um ein WG Zimmer einzurichten, können Sie sehr kreativ und Ihrem eigenen Geschmack folgen.

Um ein individuelles WG Zimmer zu gestalten, haben Sie alle Möglichkeiten. Sie können experimentieren - mit Farben, Formen und Stilrichtungen. Sie sollten auf jeden Fall Ihren eigenen Stil verfolgen. Haben Sie noch keinen, probieren Sie diesen einfach kreativ aus. Sie können sich auch inspirieren lassen, indem Sie durch Möbelhäuser gehen oder sich im Internet bewegen, um sich einiges anzusehen. Seien Sie einfach mutig und probieren Sie es aus. Sie haben auch die Möglichkeit, Papier, Bleistift bzw. Buntstifte einzusetzen, um Akzente zu setzen (für diejenigen die nicht so mutig sind). Was auch besonders ist, sind Kombinationen von verschiedenen Stilrichtungen, dass sozusagen ein Stilbruch entsteht.  Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

  • Was Sie auf jeden Fall beachten sollten, dass Sie Farben Ihrer Wahl benutzen. Für ein WG Zimmer eignen sich besonders warme Farben, da Sie sich in Ihren vier Wänden wohl fühlen wollen.
  • Wenn Sie einen Stilbruch in Ihrem Zimmer integrieren möchten, empfiehlt es sich, einen Gegenstand in einem anderen Stil zu integrieren. Wichtig ist es, dass es wirklich nur ein Teil ist, damit das Zimmer nicht überladen wirkt.
  • Richten Sie immer Ihr Zimmer so ein, wie es Ihnen gefällt und was Sie an Einrichtungen benötigen. Da zählt nur Ihre Meinung und Ihr Geschmack, lassen Sie sich nicht von anderen überreden, etwas zu tun, was Sie gar nicht wollen.

  • Möbel
  • Wandfarbe
  • Dekoartikel
  • Gardinen
  • ggf. Übergardinen

Einige Einrichtungstipps

  1. Verwenden Sie stets Farben, die zusammen harmonieren, die zusammenpassen und das Zimmer nicht erschlagen. Achten Sie darauf besonders, wenn Sie kleine Räume mit Farbe gestalten wollen.
  2. Sie können natürlich auch eine trendige Tapette an die Wand bringen und diese eventuell gemeinsam mit Farbe in Szene setzen.
  3. Überlagern Sie Ihr Zimmer nicht mit zu viel Farbe und Muster, die Sie später erschlagen können, insbesondere, wenn dann Ihre Möbel integriert werden. Versuchen Sie immer das Gesamtbild sich vorzustellen, wenn Sie Ihr WG Zimmer einrichten und renovieren möchten.
  4. Jetzt müssen Sie sich nur noch überlegen, ob Sie sich topmodern oder vielleicht sogar altdeutsch einrichten möchten. Dies sind meist zwei Extreme, die besonders gut als Stilbruch verwendet werden können. Ein Beispiel wäre hierfür ein Hirschgeweih bei einer super modernen Einrichtung.
  5. Wenn Sie Ihr Zimmer praktisch nutzen möchten, empfiehlt es sich, Möbel zu kaufen, die viel Stauraum bieten und eventuell auch trendig sind. Sie haben die Möglichkeit, als Dekoration Accessoires zu nutzen, die Sie auch an sich tragen.
  6. Es empfiehlt sich immer viel auszuprobieren, um den eigenen Stil herauszufinden. Denken Sie immer daran, das ist ihr WG-Zimmer, Sie sollen sich darin wohl fühlen. Es könnte klein aber fein sein oder sogar schrill, alles ist erlaubt, was Ihnen gefällt.

Kommentare