Foto: Shutterstock.com

Wie findet man Ausreden um sich vor Hausarbeit zu drücken?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:45
Hausarbeit - ein notwendiges Übel? Ja wo kommen wir denn da hin, wenn wir das so sehen.

Hausarbeit - ein notwendiges Übel? Ja wo kommen wir denn da hin, wenn wir das so sehen. Kreatives Chaos ist die Würze des Lebens und wer aufräumt ist zu Faul zum Suchen. Heute sind Mann und Frau gleichberechtigt in einer Partnerschaft! Heute darf Frau mitarbeiten und sie darf stolz auf ihre Erfolge sein. Das bischen Haushalt macht sie so nebenbei.

  • Er muss am Abend dringend noch zum Kollegentreff. Schließlich werden dort wichtige Kontakte geknüpft, Informationen ausgetauscht. 
  • Wer da nicht dabei ist, hat schlechte Karten. Das muss sie doch verstehen. Und natürlich braucht er seinen Sportabend; schliesslich will sie doch sicher keine lahme Lusche, jawohl auch im Bett, und da muss eben etwas an der Fitness getan werden. 
  • Die paar Bierchen danach - was solls. Samstags und Sonntags möchte er ausschlafen und Ruhe haben. Es ist wirklich eine Zumutung, wenn die Beste aller Frauen dann mit dem Staubsauger diesen fürchterlichen Lärm verursacht. 
  • Natürlich und durchaus berechtigt geniesst er dann doch lieber das Frühstück im Café um die Ecke. Sie kann ihn ja anrufen, wenn sie fertig ist; dann kommt er heim.
  • Sie ist durchaus in der Lage, Ihre Interessen mit Nachdruck zu vertreten. Er kann doch nun wirklich kein fröhliches Frauchen zu Hause erwarten, wenn sie sich nur mit schmutzigem Geschirr und dreckiger Wäsche beschäftigt. 
  • Der Frauenclub trifft sich schon Jahr ein Jahr aus, jeden Freitagabend. Es ist immer lustig, manchmal gibt es auch heiße Diskussionen und Streit, aber die Gespräche bringen ihr viel und am Wochenende ist sie dann immer gut drauf. 
  • Den Samstag braucht sie nun wirklich zum Shoppen. Sie kann doch in diesen alten Klamotten nicht zur Arbeit gehen. Die Kolleginnen sehen auch immer toll aus und haben ständig was Neues. 
  • Schliesslich möchte sie ja im Beruf auch weiterkommen und da ist coole Kleidung eben notwendig. Und, ja natürlich, muss auch sie an ihrer Fitness arbeiten und der Besuch im Wellnessclub tut ihr auch immer so richtig gut.
  • Wir merken schon, es ist nicht immer einfach, die Interessen von Mann und Frau unter einen Hut zu bringen. Wir drücken uns ja auch nicht wirklich vor der Hausarbeit. 
  • Aber ist es tatsächlich notwendig, dass er gerade jetzt und sofort den Müll runterbringt. Und warum kann er nicht ein gemustertes Hemd zum Blazer tragen, das Blaue ist in der Bügelwäsche - na und?! 
  • Wie viel einfacher wäre es, wenn sie den Müll einfach selber zum Container bringen würde und er das blöde blaue Hemd selbst bügelt. Oder wäre das zu einfach und worüber sollen wir dann noch streiten?

Kommentare