Foto: Shutterstock.com

Wie hält man einen Weihnachtsbaum länger frisch?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:44
Jedes Jahr zu Weihnachten erleuchten die Weihnachtsbäume mit ihren vielen Lichtern die Wohnzimmer.
Um einen möglichst schönen Weihnachtsbaum zu bekommen, sollte man frühzeitig losgehen, um sich diesen aussuchen zu können.

Bitte beachten

  • Als Tipp sollte noch gegeben werden, wer seinen Weihnachtsbaum selbst schlägt, weiß das er frisch ist. Frische Weihnachtsbäume erkennt man auch daran, dass die Schnittstelle nicht verharzt ist. 
  • Selbst testen kann man dieses aber auch, indem man den Stamm auf dem Boden aufstößt und den Baum schüttelt, rieseln dann die Nadeln, ist er nicht mehr frisch.

Weihnachtsbaum länger frisch halten - So geht's

  • Damit der Weihnachtsbaum länger frisch bleibt, sollte man als Erstes eine dünne Schicht des Stammes absägen, um diesen dann in ein Gefäß mit Wasser zu stellen. 
  • So kann der Weihnachtsbaum mit seinem Stamm besser das Wasser aufnehmen. Auch sollte der Weihnachtsbaum auf der Terrasse oder einem Balkon stehen, worauf er kühl gelagert wird, bis er in die Wohnung kommt. 
  • Vor allem sollte darauf geachtet werden, dass er keine direkte Sonneneinstrahlung bekommt. Um die Nadel des Baumes frisch zu halten, sollte der Besitzer ihn täglich mit Wasser bestäuben
  • Dafür sollte aber als Erstes das Netz entfernt werden, in welchem der Weihnachtsbaum transportabel gemacht wird. So können die Nadeln das Wasser besser aufnehmen und der Besitzer des Weihnachtsbaumes läuft nicht der Gefahr, dass der Baum anfängt zu faulen. 
  • Wenn der Weihnachtsbaum Einzug in das Wohnzimmer hält, sollte ein Weihnachtsbaumständer gewählt werden, welcher mit Wasser befüllbar ist. 
  • Vor dem Einstielen in den Weihnachtsbaumständer sollte vom Baumstamm noch mal ein dünnes Stück abgeschnitten werden, da so die Leitungsbahnen wieder besser aufnahmefähig sind. Neben dem Kontrollieren des Wasserstandes sollte auch im Wohnzimmer der Weihnachtsbaum täglich mit etwas Wasser bestäubt werden. 
  • Bei einer elektrischen Lichterkette sollte man drauf achten, dass das Netzteil kein Wasser abbekommt. 
  • Des Weiteren sollte man darauf achten, dass der Raum, in dem der Weihnachtsbaum steht, nicht zu warm ist. 
  • Wer keinen Weihnachtsbaumständer besitzt, der mit Wasser befüllbar ist, kann aber auch einen Weihnachtsbaum im Topf kaufen. Der Vorteil bei einem Weihnachtsbaum im Topf ist, dass dieser direkt im Topf gegossen werden kann. Da diese Töpfe aber meistens aus Plastik sind, sollte man diesen in einen passenden Übertopf stellen. Dabei ist aber darauf zu achten, dass die Erde und die Wurzel nicht ständig in zu viel Wasser stehen. 
  • Allgemein ist es bei Pflanzen so: wenn sie längere Zeit in Wasser stehen, fangen sie an zu faulen. Auch sollten Weihnachtsbäume nicht gewaltigen Temperaturunterschieden ausgesetzt werden. Hat der Weihnachtsbaum bei frostigen Temperaturen auf dem Balkon gestanden, sollte er erst ein bis zwei Tage in einem Keller oder in der Garage langsam an wärmere Temperaturen gewöhnt werden

 

Weitere Beiträge zum Thema: 

Kommentare