Foto: Shutterstock.com

Wie kann man eine Heizungsstörung vermeiden?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:35
Wie man sich bei einer Heizungsstörung verhalten sollte.

Du bist auf dem Heimweg von der Arbeit und möchtest einen gemütlichen Abend zu Hause verbringen und einfach mal relaxen. Doch daheim angekommen gibt es weder Strom, noch eine funktionierende Heizung. Keine sehr erstrebenswerte Vorstellung.

 

Es handelt sich in unserem Beispiel um eine Störung, die in der Regel nur von einer Fachkraft behoben werden kann. Es gibt zwar eine öffentliche Störungsbehebungs-Einrichtung, diese ist aber nicht für private Schäden zuständig. Im privaten Bereich gilt es also, sich optimal vor Heizungsstörungen zu schützen und gut vorzusorgen.

Bitte beachten

  • Die unten angeführten Tipps sollen eine rasche Selbsthilfe für kleinere und gängige Mängel darstellen. Im Zweifelsfall ist es immer besser einen Experten zu kontaktieren!
  • Oft bieten Strom- bzw. Heizungsanbieter selbst umfangreiche Betreuungspakete an.
  • Hier sollte Störungsbehebung und weiterer Support inkludiert sein - informiere dich am besten über das Angebot deines Anbieters.
  • Achte darauf, dass in diesem Fall auch Anfahrtszeiten und Material inkludiert sind, da es sonst zu deutlich erhöhten Kosten kommen kann.
  • Bei Gasheizungen ist ein regelmäßiger Gassicherheitscheck unbedingt notwendig.

Tipps zur schnellen Selbsthilfe bei Störungen an der Heizung

  • Thermostatventil öffnen und auf Defekte untersuchen. Oft ist bloß ein kaputtes Ventil dafür verantwortlich, das es kalt bleibt.
  • Eventuell wurde ein vorhandener Heizungsnotschalter versehentlich betätigt.
  • Heizungseinstellungen überprüfen - oft sind diese schlicht und einfach falsch und es handelt sich gar nicht um eine Störung.
  • Ist die Heizung verstopft oder zu sehr verschmutzt, sollte man den Kundendienst rufen.
  • Bei Flüssiggasheizungen bzw. Ölheizung kann natürlich auch der Tankinhalt kontrolliert und eventuell nachgefüllt werden.
  • Falls die Heizung Geräusche macht, ist oft Luft im System. Dies ist bis zu einem bestimmten Grad normal. Falls diese allerdings extreme Ausmaße annehmen: Sofort Notschalter betätigen und eine Fachkraft holen.
  • Bei notwendigen Reperaturen an Rohren oder der Elektrik ist bitte immer ein Kundendienst zu kontaktieren. Eine Reperatur in Eigenregie wäre fahrlässig.

Kommentare