Foto: Shutterstock.com

Wie taut man ein eingefrorenes Rohr auf?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:48
Im Winter kommt es sehr häufig vor, dass Trinkwasser- und Heizungsrohre einfrieren.

Wenn in der Zeit des Dauerfrosts die Höchstwerte des Tages gerade mal bei -5 Grad liegen und die Nachttemperaturen um die -15 Grad betragen, kommt es sehr häufig vor, dass Trinkwasser- und Heizungsrohre, aber auch Solarleitungen einfrieren.

  • Auf keinen Fall soll man eine Lötlampe oder anderes, offenes Feuer benutzen, da dadurch oftmals Brände ausgelöst werden, denn durch die Wärmeleitungen, entzündet die Hitze sehr oft brennbare Stoffe in Hohlräumen oder anderen Stellen wie zum Beispiel bei Isoliermaterial. 
  • Auch muss auf ein richtiges und vorsichtiges Auftauen geachtet werden, da ein zu schnelles Auftauen oftmals das Rohr zum brechen oder platzen bringt, was einen erheblichen Wasserschaden anrichten würde.

Um die Rohre wieder richtig und sachgemäß auftauen zu können, gibt es verschiedene Varianten die man verwenden kann.
Die am geeignetsten Möglichkeiten sind:

  • Ein Haartrockner (Föhn)
  • ein Heizlüfter
  • ein Heißluftgebläse
  • Tücher die vorher in heißes Wasser eingetaucht wurden
  • oder ein Dampfstrahlgerät.
  • Auch Wärmflaschen oder Heizmatten sind gut dafür geeignet.

  1. Zuerst sollte man den Hauptwasserhahn abdrehen und den Wasserhahn des zugefrorenen Rohres öffnen.
  2. Anschließend wird die Rohrleitung vom geöffneten Wasserhahn in Richtung der zugefrorenen Stelle, langsam aufgetaut. 
  3. Entweder mit einem Föhn, Tücher die in heißes Wasser gelegt wurden oder ähnliche Dinge. Mit diesem Vorgang wird das Platzen der Rohrleitung verhindert.
  4. Liegt das Rohr allerdings in der Wand drin, ist die einzige Möglichkeit, dass man den Raum aufheizt und anschließend abwartet.
  5. Wenn die Leitung aufgetaut ist und das Wasser, dass sich darin befindet aus dem Wasserhahn heraus gelaufen ist, öffnet man langsam den Hauptwasserhahn.
  6. Sollte der Wasserzähler laufen, obwohl der Hahn geschlossen ist, wird an irgendeiner Stelle des Rohres Wasser austreten, was auf einen Rohrbruch zurück zu führen ist.
  7. Wenn dies der Fall ist, sollte man den Hauptwasserhahn schnell wieder zudrehen und einen Installateur benachrichtigen. Denn durch eine schnelle Reparatur von einem Fachmann, werden noch größere Schäden vermieden.

Kommentare