Foto: Shutterstock.com

Winterliche Raumdeko?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:15
Natürlich ist die Winterzeit von Weihnachten geprägt. Was aber, wenn Weihnachten vorbei ist?

Natürlich ist die Winterzeit von Weihnachten geprägt. Was aber, wenn Weihnachten vorbei ist? Der Frühling hat noch nicht angefangen, der Christbaum ist abgebaut und die weihnachtliche Deko verschwindet nach und nach, weil sie einfach unpassend erscheint. Draußen glitzert noch der Schnee im Garten, der Garten ist also bereits winterlich geschmückt. Doch wie kann in dieser Übergangszeit auch das Haus winterlich dekoriert werden? 

  • Setzen Sie auf erfrischende, aber kühle Farben als Gegensatz zu den warmen, gemütlichen Farben der Weihnachtszeit
  • Mischen Sie durchaus schon einige Frühlingselemente wie Blumen in die Deko
  • Haben Sie Kinder? Dann können auch lustige Motive wie Schneemänner, Schlitten/Rodeln oder typische Winter/Polartiere (Eisbär, Pinguin, Elch etc) in die Deko eingebaut werden 

  • Glasmuggelsteine in blau, weiß, silber
  • Teelichter
  • Whiskeygläser
  • Seidenblumen (mit künstlichem Raureif)
  • Styroporflocken oder Watte
  • Weiße Wolle
  • Nadel
  • Weißes, silbernes, hellblaues Buntpapier und Filz
  • Schere
  • weißer, silberner, hellblauer Chiffonstoff
  • Dekoeiszapfen
  • winterliche Streudeko
  • Sprühschnee
  • CD-Rohlinge oder alte CDs
  • Heißklebepistole
  • Dekoschneeflocken

Los geht´s

  • Kerzen: Verteilen Sie Glasmuggelsteine und Dekostreuschnee in Whiskeygläser und setzen Sie ein Teelich hinein; Alternativ können Sie auch im Fachhandel dekorative Kerzen zum Schnee und Kälte kaufen, zum Beispiel weiße Kugelkerzen, die an Schneebälle erinnern oder Windlichter aus gefrosteten Glas; toll sieht es ach aus, wenn Sie einen funkelnden CD-Rohling verzieren, indem Sie mit der Heißklebepistole in der Mitte ein Teelicht ankleben und rundherum ein paar Winterstreudekoelemente anbringen; das ganze kann dann mit Sprühschnee zusätzlich verziert werden
  • Tisch: Peppen Sie die einfache, weiße Tischdecke mit blauen, weißen und sibernen Läufern aus; Schneiden Se runde Tischsets aus Filz aus, Sie können Sie auch mehrmals falten und dann ein paar Muster einschneiden, wenn Sie sie dann öffnen, haben Sie ein regelmäßiges Muster, welches an eine Schneeflocke erinnert; Zusätzlich kann der Tisch mit Dekoschnee verziert werden

  • Fenster: Hängen Sie Dekoeiszapfen ans Fenster, oder machen Sie Schneegirlanden und -vorhänge einfach selbst, indem Sie mit einer Nadel Styroporflocken oder Wattestücke an einer weißen Wolle auffädeln; Schneiden Sie außerdem runde Kreise aus Buntpapier aus, die Sie dann zwei Mal falten; Schneiden Sie in das gefaltete Papier ein paar Muster aus; wenn Sie das Papier entfalten, haben Sie wunderschöne Schneeflocken, die Sie an das Fenster kleben können

  •  Blumen: Verzichten Sie nicht auf Blumen, denn der Frühling kommt bald! Passend sind Seidenblumen mit künstlichem Raureif, die Sie auch in einer einfachen, weißen Vase mit echten Blumen mischen können

Kommentare