Foto: Shutterstock.com

Das richtige Haustier für Kinder? - eine Hilfestellung

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:00
Haustiere bedeuten für Kinder Unterhaltung, Spaß, aber auch Verantwortung und Pflichten.

Besonders für Kinder sind Haustiere etwas Tolles. Sie können mit ihnen spielen und haben so ihren Spaß. Ein weiterer Vorteil ist der, dass Kinder auf diese Weise lernen Verantwortung für ein anderes Lebewesen zu übernehmen. Gerade deshalb ist die richtige Wahl des Haustieres für Kinder besonders wichtig, damit sie nicht überfordert werden und die ganze Arbeit bei den Eltern bleibt.

  • Für Kinder heißt die Anschaffung eines Haustieres vor allem Spaß, Unterhaltung und Spiel.
  • Doch auch ein Sinn für Verantwortung und Pflichten kann so vermittet werden.

  • Die jeweils notwendige Ausrüstung für das Tier.
  • Bitte auch darüber bei der Anschaffung ausreichend informieren.

Hund

  1. Das klassische Haustier Nr. 1 eignet sich besonders für eine Familie.
  2. Wichtig ist es, die Größe einzuplanen, da größere Rassen viel Auslauf benötigen, während kleinere in einer Wohnung genug Platz finden werden.
  3. Ein Hund macht sehr viel Arbeit da du mit ihm, Gassi gehen musst, er erst lernen muss, eventuell allein zu Hause zu bleiben, du ausreichend mit dem Hund spielen musst und er auch genügend Nahrung und Pflege benötigt.
  4. Möchtest du selbstständig für deinen Hund sorgen, solltest du mindestens 14 sein, um mit dieser Verantwortung umgehen zu können, da sonst die meiste Arbeit bei den Eltern bleibt.
  5. Falls du noch sehr jung bist, werden deine Eltern einen Hund wohl nur dann erlauben, wenn ein Elternteil vormittags (während du in der Schule bist), zu Hause ist.

 

Kaninchen

  1. Diese Art Haustier ist perfekt für Junge und Ältere.
  2. Ein Kaninchen hat den Vorteil nicht raus zu müssen, benötigt auf der anderen Seite jedoch viel Platz zum Rennen und Tobben und sollte generell nie einzeln gehalten werden (somit doppelte Arbeit).
  3. Bei einem Kaninchen können besonders Kinder selbstständig den Käfig reinigen und tagsüber kann das Tier auch allein gelassen werden.
  4. Viele Eltern kaufen ihren Kindern gerne Kaninchen, da diese pflegeleicht sind, nicht viel bzw. Verschiedenes essen und somit die Kosten gering gehalten werden.
  5. Wichtig ist nur, das Kaninchen stubenrein zu erziehen.

 

Vogel

  1. Ein Vogel unterscheidet sich dahin gehend von den anderen Haustieren, dass er nicht das typische ,,Kuschel-Tier'' ist.
  2. Die Arbeit bei einem Vogel ist gering, da bist auf das Säubern des Käfigs und das Füttern, nichts zu tun ist.
  3. Ein Vogel kann alleine gehalten werden, ist er jedoch ständig allein, sollten es 2 sein.
  4. Am Tag kann ein Vogel einfach rausgelassen werden, um im Zimmer einige Runden drehen zu können.
  5. Geeignet ist ein Vogel auch für Kinder, da Vögel, abhängig von der Art, unter anderem singen oder sprechen können, was einem viel Freude bereitet.

 

Fische

  1. Fische sind Haustiere, welche die geringste Pflege benötigen.
  2. Das Aquarium muss regelmäßig gereinigt werden und die Fische gefüttert werden, das war's.
  3. Viele Eltern kaufen ihren Kindern, besonders in jungen Jahren ein Aquarium samt Fische, da sie so langsam Verantwortung übernehmen lernen.
  4. Es erfordert nicht viel arbeit die Fische zu füttern.
  5. Beim Reinigen des Käfigs sollten die Eltern selbstverständlich helfen.

Kommentare