Foto: Shutterstock.com

Die größten Hunderassen - Das sind sie!

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:20
Das sind die 6 größten Hunderassen.

Hast du dich bei all den Hunderassen schon einmal gefragt, welche die größten sind? Hier sind 6 der größten Hunde weltweit.

Die 6 größten Hunderassen

Der Akita

  • Der Akita ist ein japanischer Hund.
  • Er wird bis zu 70 cm groß und bis zu 45 kg schwer.
  • Sein Körperbau ist sehr kräftig und er hat eine sehr gute Kondition.
  • Das Fell ist sehr hart und borstig.
  • Es gibt Hinweise darauf, dass der Akita eine Beimischung aus einem früheren chinesischen Wolf besitzt.
  • Der Akita st ein sehr intelligenter und ruhiger Hund und dient gut als Schutzhund, da er einen stark ausgeprägten Beschützer- und Jagdinstinkt aufweist.
  • Gegenüber Fremden sind diese Hunde zurückhaltend und lieb.

Die Deutsche Dogge

  • Diese männlichen Hunde sind mindestens 80 cm groß und wiegen bis zu 95 kg, die weiblichen Hunde mindestens 72 cm und 65 kg.
  • Die Deutsche Dogge hat einen schmalen aber dennoch kräftigen Körperbau, vor allem der Kopf ist groß und massiv.
  • Trotz des gewaltigen Aussehens sind diese Hunde sehr lieb, ruhig und überaus anhänglich.
  • Bei Fremden ist die Deutsche Dogge zurückhalten und kann aber auch in Angriffsposition gehen, weshalb sich dieser Hund sehr gut als Wachhund eignet.

Der Irische Wolfshund

  • Irische Wolfshunde sind meist grau, schwarz oder braun.
  • Die Rüden können bis zu 79 cm groß werden und bis zu 55 kg wiegen.
  • Die weiblichen Hund werden maximal 71 cm und erreichen ein Höchstgewicht von 41 kg.
  • Das Haar vom Irischen Wolfshund ist sehr rau und robust.
  • Er ist ein guter Familienhund, da er sehr lieb und anhänglich ist.

Der Kuvasz

  • Mit einer maximalen Körpergröße von 76 cm und einem maximalen Gewicht von 62 kg gehören auch die Kuvaszs zu einer der größten Hunde überhaupt.
  • Da diese Hunderasse sehr viel Temperament besitzt, eignet sie sich super als Wach- und Schutzhund.
  • Diese Hunde sind sehr intelligent und denken selbstständig.
  • Wird ein Kuvasz gut erzogen, können sie sehr lieb, anhänglich und geduldig sein.

Der Bernhardiner

  • Die Bernhardinerrüden werden maximal 90 cm groß, die Hündinnen maximal 80 cm.
  • Diese Hunde sind gute Familienhunde, da er sehr zuverlässig und ruhig ist.
  • Man kann den Hund jedoch auch sehr gut als Schutzhund erziehen.
  • Das Fell ist sehr dicht und glatt.
  • Zudem haben Bernhardiner einen sehr guten Orientierungssinn.

Der Anatolische Hirtenhund

  • Mit maximalen 65 kg und 85 cm Höhe gehört der Anatolische Hirtenhund zu einer der größten Hunderassen weltweit.
  • Auch dieser Hund ist ein sehr guter Wachhund und zu fremden Menschen ist er sehr misstrauisch.
  • Der Hund ist der vielseitig, manchmal eher ruhig aber manchmal auch sehr verspielt.
  • Wird diese Hunderasse nicht von Beginn an gut erzogen, entwickelt er eine starke Dominanz und einen Eigensinn.
  • In manchen Bundesländern wird der Anatolische Hirtenhund als sehr gefährlich eingestuft, weshalb der Import nach Deutschland verboten ist.

Kommentare