Foto: Shutterstock.com

Die knuddeligsten Tiere der Welt?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:53
Flauschig, Kuschelig, Kulleraugen,... einfach zum Knuddeln.

In diesem Artikel möchte ich dir ein wenig über die süßesten Tiere aus aller Welt erzählen. Zu allererst: Was ist überhaupt süß? Alles was flauschig und kuschelig ist. Alles was große Kulleraugen hat. Alles was süße Geräusche macht. Alles was klein und jung ist. Alles was man knuddeln kann.

http://de.wikipedia.org/wiki/Katzen" title="Katzen" target="_blank">Katzen zum Beispiel. Es gibt nur wenige die dem süßen Miauen und dem kuscheligen Fell wiederstehen können. Katzen sind aber nicht nur süß. Katzen sind Fleischfresser und richtige Jäger. Sie verfügen über einen überaus guten Gehör- und Geruchssinn und landen in der Regel immer auf ihren Pfoten. Katzen sind sehr eigenwillige Geschöpfe und machen immer nur wozu sie selbst Lust haben.
  • Neben den Katzen gibt es noch viele andere Tierarten, von denen Du eventuell noch nie wirklich etwas gehört hast. Zum Beispiel der rote Panda. Er wird auch Katzenbär oder Goldhund gennant. Er sieht aus wie eine Mischung aus Katze, Hund und Panda. Angesiedelt ist er im Himalaya und in China. Sein Hauptnahrungsmittel ist der Bambus. Leider gibt es geschätzt weniger als 10.000 erwachsene Exemplare die in Freiheit leben, weswegen die roten Pandas zu den gefährdeten Tierarten gehören.
  • Wovon Du aber schon sicher einmal gehört hast ist der Seeotter. Er wird auch Meerotter oder Kalan genannt. Sie gehören zur Familie der Marder und sind eine Unterart der Otter. Dieses Tier hat als einziges im Wasser lebendes Säugetier keine isolierende Fettschicht. Nur sein dichtes Fell schützt ihn vor der Kälte. Ihre Zeit verbringen sie überwiegend im Wasser, auch wenn sie sich gelegentlich auch einmal an Land blicken lassen. Ein weiteres Merkmal des Seeotter ist, dass er den gebraucht von Werkzeug versteht und gebraucht. Er ist sehr intelligent.
  • Zur Gattung der Füchse gehören die sogenannten Fenneks. Sie sind Raubtiere und zu finden in den Sandwüsten Norafrikas. Um in der Wüste zu überleben dienen ihnen die großen Ohren, die behaarten Sohlen und der Körperbau. Diese Merkmale dienen zur Wärmeregulation. Die Stimme des Fenneks ist schrill. Man kann es mit dem jaulen eines kleinen Hundes vergleichen. Sie ernähren sich sehr vielfältig.
  • Meinn persönlichen Favoriten sind die Faultiere und die Lemuren. Wer kann diesen lieblichen Geschöpfen schon wiederstehen? Einfach herzig - was meinst Du?
  • Kommentare