Foto: Shutterstock.com

Für den Tierschutz einsetzen? - So geht's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:17
Im Tierschutz aktiv werden! Welche Möglichkeiten habe ich?

Tiere nehmen in unserer Gesellschaft einen immer höheren Stellenwert ein, zumindest bei vielen von uns. Leider gibt es jedoch immer wieder Fälle von Tierquälerei und nicht artgerechter Haltung, über die in den Medien berichtet wird und die uns fast die Tränen in die Augen treten lassen. Gut, dass es einige Zusammenschlüsse von Tierschützern gibt, die sich zur Aufgabe gemacht haben, die Interessen von Tieren zu vertreten und durchzusetzen. Doch was kann man tun, wenn man sich persönlich für den Tierschutz einsetzen will? Sicherlich kann man Geld an Organisationen und Vereine spenden, die unsere Interessen vertreten. Dabei hat man jedoch nicht, das Gefühl selbst aktiv zu sein. Welche Möglichkeiten gibt es beispielsweise, ehrenamtlich aktiv zu sein?

  • Egal für welche Form der Mithilfe du dich entscheidest, denke immer daran, dass es auch im Bereich der Tierschutzhilfe immer schwarze Schafe gibt. Erkundige dich also gut über die Projekte und die Seriosität der Organisation, bei der du mitarbeiten willst. 
  • Falls du lediglich dafür eingesetzt wirst, Spendengelder (zum Beispiel in Fußgängerzonen) einzutreiben, sei skeptisch und hinterfrage, ob hier zum Wohle der Tiere gehandelt wird.
  • Oft genug gibt es leider regelrechte Drückerkolonnen, die die Tierliebe vieler Menschen zu ihrem eigenen finanziellen Vorteil ausnutzen. Bei Projekten, die den Tierschutz fördern sollen, kommt dann letztendlich wenig bis gar kein Geld an!

Hilfreiche Tipps

  • Du solltest genau darüber nachdenken, welchen Zweck du verfolgst. Bist du für Tierschutz im allgemeinen, oder möchtest du beispielsweise eine bestimmte Tierart (Hunde, Katzen, Delfine etc,) unterstützen?
  • Suche zum Beispiel im Internet nach Organisationen, Verbänden und Vereinen, die diesen Bereich unterstützen. Informiere dich direkt bei Ihnen, ob es zum Beispiel möglich ist, als Ehrenamtlicher mitzuarbeiten und wie diese Arbeit aussehen kann. 
  • Tierheime sind sehr häufig dankbar über ehrenamtliche Mitarbeiter, die zum Beispiel bei der Pflege der Tiere helfen bzw. auch dabei behilflich sind, Zwinger zu reinigen und alles, was an täglicher Arbeit anfällt, tatkräftig zu unterstützen.
  • Es gibt diverse Organisationen, die sich darauf spezialisiert haben, streunende Haustiere wie Hunde und Katzen aus südlichen Ländern in deutschen Haushalten unterzubringen.
  • Für die Unterstützung der Aktivitäten werden immer Ehrenamtliche gesucht, die zum Beispiel über einen gewissen Zeitraum Pflegetiere aufnehmen. Auch wenn du nicht diese Möglichkeit besitzt, wird häufig Unterstützung in anderen Bereichen benötigt, zum Beispiel für Behördengänge und weiteres. 
  • Hast du keine Organisation gefunden, die deinen Vorstellungen entspricht, hast du natürlich die Wahl, in Eigeninititave etwas zu bewegen.
  • Traust du es dir nicht zu, alleine  die  Inititalzündung zu starten, stelle in Tierschutzforen dein favorisiertes Projekt vor und frage nach Mitstreitern, die dich unterstützen wollen. Nicht selten finden sich Gleichgesinnte, die sich mit deinem Anliegen solidarisieren.

Kommentare