Foto: Shutterstock.com

Huf Aufnehmen vor der Reinigung? - Der richtige Umgang mit Pferden

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:06
So nehmen Sie den Huf richtig auf, bevor Sie ihn reinigen...

Bevor man mit einem Pferd arbeitet, sollte man sich so etwas immer von Leuten zeigen lassen, die das können und schon oft gemacht haben. Tiere sind Lebewesen und haben auch gute wie schlechte Tage. Manche Pferde haben schlechte Erfahrungen gemacht und heben daher nur ungern ihren Huf, solche Tiere haben dann Angst und treten aus, sehr gefährlich denn hier muss es schon ein Profi machen und man muss dem Tier langsam beibringen, dass was man da tut nur das beste für ihn ist. Man muss natürlich auch ein Vertrauensverhältnis mit dem Tier aufbauen, da hilft immer gutes zureden. Man sollte sich immer genügend Zeit nehmen und auf jeden Fall einige Zeit in größeren Reitställen verbringen.

  • Immer auf einen sicheren Stand achten, dem Pferd so viel Ruhe geben wie es benötigt wird.
  • Niemals bei einem fremden Pferd den Huf heben, hier besteht Lebensgefahr.
  • Immer vorne anfangen man ist dem Pferd so sehr nahe und es kann einem riechen und wittern.
  • Man darf niemals Angst oder Unsicherheit zeigen, dass Pferd merkt es sofort.

  • Immer darauf achten das man alles bei sich hat, nicht das man umsonst den Huf hebt.
  • Einen Hufkratzer mit Bürste sollte man haben.

  1. Zunächst sollte man einmal Kontakt mit dem Pferd aufnehmen, viel streicheln, gut zusprechen leise jedoch bestimmend.
  2. Das Pferd strigeln und schon einmal an den Beinen abtasten, auch die Beine Bürsten und achten ob das Tier nervös wird.
  3. Läuft es hin und her und hält keine Ruhe, holen Sie sich eine Fachkraft hinzu.
  4. Bleibt es ruhig stellen Sie sich bei jedem Bein etwas seitwärts jedoch sehr nahe am Körper des Pferdes, gehen leicht in die Hocke und nehmen den Huf auf, indem Sie ihn auf ihr Bein legen.
  5. Das machen sie erst vorne und dann hinten.
  6. Nehmen Sie immer den Hufkratzer mit, egal wo Sie mit dem Pferd sind, es passiert immer wieder das beim Ausritt sich ein Stein in den Huf setzt oder ein anderer Störfaktor und das gefällt Ihrem Pferd nicht.
  7. Wenn Sie dann den Huf heben und den säubern, egal wo Sie sind, wird das ihr Pferd nie vergessen und so gewinnt Ihr Pferd immer mehr vertrauen zu Ihnen und Sie werden sehen mit der Zeit ist das Huf aufnehmen schon mehr eine angenehme Sache, für Sie und Ihrem treuen Freund und funktioniert schon fast automatisch.
  8. Auch wenn der Hufschmied kommt seien Sie da für ihr Tier nehmen Sie den Huf auf, vermitteln Sie ihrem Pferd das es keine Angst zu haben braucht und reden ihm ständig gut zu, so wachsen Sie nach und nach zu einer Einheit zusammen und werden unzertrennliche Freunde.
  9.  Hoffe Ihnen etwas geholfen zu haben und wünsche ihnen viel Spaß und eine lange Zeit mit ihrem Pferd.

Kommentare