Foto: Shutterstock.com

Kleine Hunde bissiger? - Nicht immer...

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:06
Ob ein Hund bissig ist oder nicht, hängt nicht unbedingt von der Größe ab.

Hunde die bellen beißen nicht - dieser Spruch ist bekannt, aber nicht immer wahr. Je nachdem, wie der Charakter des Hundes ist, und in welcher Situation sich das Tier gerade befindet, ist es durchaus möglich, dass das Tier plötzlich und unverhofft zubeißt.

  • Auch wenn es schwer ist, sollte die Ruhe bewahrt werden, damit das Tier nicht noch aufbrausender wird.
  • Bisswunden durch Hunde oder Katzen im Anschluss immer von einem Arzt behandeln lassen.

Hunde und das Beißen

  1. Die Größe spielt bei der Frage, ob ein Hund beißt oder nicht, keine Rolle. Beißen kann jeder Hund wenn es aus seiner Sicht nötig ist.
  2. Vom Beißen ist auch erst dann die Rede, wenn Blut fließt. Allerdings kann es schon vorher zu ähnlichen Szenen kommen, die in der regel ohne Folgen oder Strafen für den Hund bleiben.
  3. Beim Spielen darf der Welpe oft in die Hand zwicken, er darf sich am Hosenbein festbeißen oder diverse Gegenstände hin un her schütteln, ohne dass dieses Verhalten Konsequenzen bringt.
  4. Leider lernt der Hund so nicht, dass dieses Verhalten nicht erwünscht ist. Deswegen ist es wichtig, dem Tier auch solche, in der Regel harmlose, Beißszenen zu verbieten.
  5. Ein einfacher Handgriff über die Schnauze mit einem klaren "Nein" reicht, um dem Tier dies zu verdeutlichen.
  6. Es gibt eine Vielzahl von Gründen, die den Hund zubeißen lassen. Vielleicht verteidigt der Hund sein Revier, sein Herrchen oder sein Futter. Aber nicht nur dann, sondern auch wenn das Tier große Angst hat, kann es zu solch einem Vorfall kommen.
  7. Das Angstbeißen kommt sehr häufig vor und ist ein Schutz, den der Hund sich in seinen Augen in gefährlichen Situationen geben muss. Er fühlt sich schnell bedroht oder in die Ecke gedrängt und weiß keinen anderen Ausweg, als zu beißen. Das kommt bei großen, aber auch bei kleinen und mittelgroßen Hunden vor.
  8. Aber auch Hunde, die Schmerzen haben oder unter Schock stehen, können plötzlich zubeißen. Das passiert dann allerdings nicht in einer bösen Absicht, da das Tier in einer absoluten Ausnahmesituation ist.
  9. Hündinnen, die säugende Welpen haben, können ebenso zubeißen, wenn sich jemand den Welpen nähert oder das Muttertier Gefahr wittert. Deswegen ist es vollkommen unwichtig, wie groß ein Hund ist.
  10. Was allerdings einen Unterschied macht, ist die Verletzung, die durch den Hundebiss entsteht. Während ein kleiner Rehpinscher sehr wahrscheinlich nur in die Wade beißen wird, kann der Biss durch einen größeren Hund schon schlimmere Folgen haben.
  11. Stellt sich ein großer Hund auf und beißt dann zu, kann er im schlimmsten fall sogar Verletzungen im gesicht verursachen, was bei einer kleineren Hunderasse nicht zu befürchten ist.

Kommentare