Foto: Shutterstock.com

Silvesterfeuerwerk - Stress pur für Haustiere! Was zu tun ist?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:52
Hier einige Tipps, einfach anzuwenden um den Stress der Tiere zu reduzieren.

Das Jahr neigt sich seinem Ende entgegen, nur noch wenige Minuten bis zum Feuerwerk, du hast schon Mütze Schal und Handschuhe angezogen um das Feuerwerk im Garten zu bestaunen, doch daraus wird nichts - dein Hund liegt zitternd, mit eingezogenen Schwanz in der hintersten Ecke der Abstellkammer und winselt voller Angst. Eine Situation, welche vielen Haustierbesetzern, gerade am Silvester, nur allzu gut bekannt ist. Das laute Knallen und das helle, blitzende Licht, bedeutet für Haustiere Stress pur.

Denn wie sollst du deinem geliebten Tier auch erklären, dass ein Feuerwerk Grund zur Freude ist und man davor keine Angst zu haben braucht. Aus diesem Grund sollte sich jeder Haustierbesetzer für den Silvesterabend einen Notfallplan bereitlegen, um dem Tier den Stress zu ersparen. Hier einige Tipps, welche einfach anzuwenden sind, sich schon im Vorhinein durchführen lassen und den Tieren den Feuerwerkstress erspart.

  • Beachtest du die unten aufgeführten Beruhigungstipps für dein Tier, so steht einem entspanntem Silvesterabend, nichts mehr im Wege.

Tipps für den Hund:

  1. Besonders Hunde leiden sehr unter dem lauten Knallen und Blitzen und reagieren mit Zittern, Winseln, und in schlimmen Fällen, Inkontinenz. 
  2. Bei mäßiger Angst des Hundes genügt es, die Rollläden herunter zu lassen um so den Hund vor dem Blitzen und den hellen Lichtern des Feuerwerks zu schützen. Rede mit einer beruhigenden Stimmer mit deinem Hund um ihm durch deine Anwesenheit seine Angst zu nehmen. 
  3. In schlimmeren Fällen, bietet es sich an, dem Hund ein leichtes Beruhigungsmittel zu verabreichen. Dies sollte bestenfalls pflanzlich sein, wie z.B. Baldrian oder Rescue Tropfen, welche rezeptfrei in allen Apotheken erhältlich sind, um den empfindlichen Magen des Hundes zu schonen. 
  4. Aber auch der Tierarzt verschreibt tierfreundliche Beruhigungsmittel für dein Tier.


Tipps für die Katze:

  1. Ganz wichtig in der Silvesternacht ist, die Katze in das Haus zu holen, sofern diese keine Hauskatze ist, um möglichen Unfällen mit Knallen oder Raketen vorzubeugen. 
  2. Auch hier kann in schlimmen Fällen auf ein pflanzliches Beruhigungsmittel zurück gegriffen werden.


Tipps für Kleintiere:

  1. Hasen oder Meerschweinchen, welche ihren Stall im Freien steht, sollten für die Silvesternacht in die Wohnung geholt werden, da diese empfindlich auf das laute Knallen und das helle Licht reagieren. 
  2. Die Käfige Kleintieren wie Hamster, Vögel etc., sollten von Fenster weggestellt werden und beispielsweise in Keller oder möglichst schalldichte Räume umgelagert werden.

Kommentare