Foto: Shutterstock.com

Tierarten im Berliner Tierpark? - Das sind sie

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:02
Der Tierpark in Berlin-Friedrichsfelde ist eher wie ein Park angelegt - mit breiten Wegen.

Du willst wissen wie viele Tierarten und vor allem welche im Berliner Tierpark leben. Hier ist die Antwort in einem kurzen Überblick.

  1. Der Tierpark in Berlin-Friedrichsfelde ist eher wie ein Park angelegt mit breiten Wegen, vielen Bäumen und sehr viel Fläche für die Tiere, der größte Landschaftstiergarten. Nach aktuellster Statistik können sich hier 7.629 Tiere in 865 Formen wohlfühlen, fortpflanzen und die Besucher in ihrer Vielzahl erfreuen. Die Zahl setzt sich aus den verschiedenen Säugetieren, Vögeln, Kriechtieren, Lurchen, Fischen und Wirbellosen zusammen.
  2. Das sind alles Zahlen, aber was kannst Du nun wirklich sehen, wenn Du einen Besuch im Tierpark Friedrichsfelde machst? Eine Neuheit ist das Vari-Gehege, in dem die Halbaffen, die zur Familie der Lemuren gehören, bestaunt werden können. Kariba heißt das jüngste Mitglied der Elefanten und kann im Elefantenkindergarten beim Spielen beobachtet werden. Es gibt aber noch weiteren Tiernachwuchs zu sehen. Bei den Kattas und der Tüpfelhyäne, bei den Ugandagiraffen und bei den schwarzen Panthern sogar ein Zwillingspaar. 
  3. Gleich am Eingang am Anfang deines Rundganges auf dem weitläufigen Gelände kannst du die Bären sehen, dann das Alfred-Brehm-Haus, das Raubtierhaus, mit Außenauslauf für die Löwen, Panther, Leoparden und die Gehege für die Affen. Gorillas, Schimpansen, Kattas haben hier viel Platz um ihre Späße zu machen.
  4. Im Krokodilhaus kannst du Krokodile, Schildkröten, Leguane und Alligatoren bewundern. Daneben liegt die Schlangenfarm mit weiteren Reptilien. Kolibris und andere Vögel fliegen frei herum.
  5. In den bewaldeten Anlagen leben verschiedene Hirscharten, Wildschweine, Bisons und Wisente. Hyänen, Wölfe, Lamas, Trampeltiere, Büffel, Dromedare und Alpakas vergnügen sich in den verschiedenen Wildgehegen. Besuchenswert sind auch die Vogelvolieren mit Papageien und Fasanen.
  6. Nicht zu vergessen natürlich die Nilpferde, Pinguine, Nashörner, Seekühe, Flamingos und viele andere. Ein Besuch lohnt sich.

Kommentare