Foto: Shutterstock.com

Welche Haie werden dem Menschen wirklich gefährlich?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:56
Es gibt über 460 Haiarten, doch nur ein kleiner Prozentsatz kann dem Menschen gefährlich werden.

Haie gelten gemeinhin als für den Menschen gefährliche Tiere. Doch diese These ist nicht ganz richtig. Nur bestimmte Situationen veranlassen Haie dazu, Mensche anzugreifen.

Bitte beachten

  • Es gibt über 460 Haiarten, doch nur ein kleiner Prozentsatz davon ist überhaupt so groß, dass er Menschen gefährlich werden kann.

Haiarten

  1. Der populärste und mit gefährlichste Hai ist wohl der Weiße Hai, der überaus groß und neugierig ist. 
  2. Auch Tigerhaie sind gefährlich, obwohl sie weniger populär sind und seltener diskutiert werden als der Weiße Hai. Dennoch kommen sie viel häufiger vor. Ihr gefährliches Gebiss macht es ihnen möglich, jede beliebige Beute zu erlegen. Da sie vermehrt in warmem Wasser zu finden sind, sind sie besonders gefährlich für Badeurlauber, Surfer etc.
  3. Auch der Bullenhai hat ein überaus gefährliches Gebiss und ist zudem noch schnell und kraftvoll. Besonders gefährlich sind sie für Menschen, weil sie oft in Ufernähe vorkommen und auch in Flussmündungen.
  4. Trotz aller Gefährlichkeit ist die Tatsache nicht außer Acht zu lassen, dass etwa 5 Menschen pro Jahr durch Haie sterben. Weit mehr sterben bei Verkehrsunfällen, oder weil ihnen eine Kokosnuss auf den Kopf fällt.

Verhalten bei Haiangriff

  1. Und falls Du doch einmal von einem Hai angegriffen werden solltest, merke Dir ein paar einfache Regeln.
  2. Falls du das Wasser nicht augenblicklich verlassen können solltest, suche Dir Schutz indem Du aus dem Wasser auftauchst, oder wenn du mit einer weiteren Person unterwegs bist, dich mit ihr Rücken an Rücken lehnst um zu sehen von wo der Hai kommt.
  3. Stelle Dich auf keinen Fall tot, sondern kämpfe und stelle eine Bedrohung für das Tier dar. Die Schwachstellen des Hais sind die Kiemen, dorthin schlage ihn. Und je länger Du kämpfst, desto wahrscheinlicher ist es, dass der Hai aufgibt und sich eine leichtere Beute sucht.

Kommentare