Foto: Shutterstock.com

Wie alt werden die ältesten Tiere auf unserem Planeten?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:53
Wer weiß schon genau wie alt die ältesten Tiere der Welt werden können?

In den heutigen Industrienationen werden die Menschen durchschnittlich 77 (Männer) bzw. 82 (Frauen) Jahre alt. Aber wer weiß schon genau wie alt die ältesten Tiere der Welt werden können?

Bitte beachten

  • Von einigen Ausnahmen abgesehen gilt, dass ein Tier mit größerer Körpermasse auch eine höhere Lebenserwartung hat, als ein Tier mit einer kleinen Körpermasse. 
  • Aber jede Regel wird durch eine Ausnahme bestätigt, in diesem Fall der Süßwasserpolyp, der maximal 3 cm groß wird, aber dank seiner speziellen Regenarationszellen sich selbst dauernd erneuert und damit unter normal konstanten Umweltbedingungen nahezu unsterblich erscheint.

  • Die ältesten Tiere der Welt würden vermutlich nicht von jedermann als Tiere eingeschätzt werden, sind jedoch laut biologischer Definition Tiere: Scolymastra joubini ein Riesenschwamm der bis zu 10000 Jahre alt werden kann und bis zu 2 m groß werden kann. Auch die Schwarze Koralle (ebenfalls ein Tier) bringt es es auch ein stattliches Alter. Die ältesten Exemplare dieser Spezies wurden vor der Küste Hawaiis entdeckt und werden auf ein Alter von über 4200 Jahre datiert. 
  • Für viele von uns sind Fische recht kurzlebige Tiere, die nach einer nicht allzu langen Zeit sterben, doch dies ist ein verbreiteter Irrtum. Koi-Fische können über 200 Jahre alt werden, der Älteste mit 226 Jahren starb 1977 an einem Altersleiden in Japan. Ein weiterer Fisch, dessen Lebenspanne über 150 Jahren liegt, ist der Kaiserbarsch, der durch die Überfischung der Tiefsee am Aussterben ist.
  • Wale zeichnen sich durch ihre für höhere Säugetiere ungewöhnliche Langlebigkeit aus. Der älteste Wal (Grönlandwal) der nach seinem Tod bestimmt wurde, erreichte ein stolzes Alter von 211 Jahre.
  • Zu den ältesten Reptilien auf unserem Planeten zählen natürlich die Schildkröten. Sowohl die Galapagos Schildkröte, wie auch die Aldabra-Riesenschildkröte und die Strahlenschildkröte sind in manchen dokumentierten Fällen über 175 Jahre alt geworden. 
  • Auch Vögel können sehr alt werden, wie zum Beispiel ein Gelbbrustara, der angeblich schon 1899 als Jungkücken in Gefangenschaft geraten ist und bis heute lebt. Diese Tiere könne in Gefangenschaft und ohne natürliche Feinde auch sonst bis zu 100 Jahre alt werden. 
  • Zu den ältesten am Land lebenden Säugetieren gehören die asiatischen Elefanten, die teilweise bis zu 86 Jahre alt werden.

Kommentare