Foto: Shutterstock.com

Wie lange dauert die längste Schwangerschaft im Tierreich?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:56
Die längste Schwangerschaft im Tierreich beträgt tatsächlich 560 Tage.

Die längste Schwangerschaft im Tierreich beträgt beträgt ca. 22 Monate ist somit weit länger doppelt so lang wie bei uns Menschen. Diese längste Tragezeit haben Elefantenkühe.

Woran liegt es, dass die Elefantenkuh eine solch lange Tragezeit hat?

  1.  Die Embryonal- und Fetalentwicklung dauert bei Elefanten bis zu 680 Tage - länger als bei jedem anderen Säugetier.
  2. Elefanten gebären nur ein Jungtier.
  3. Für die lange Trächtigkeit ist wohl u.a. ein langsamer Stoffwechsel, die Größe der Tiere und die Beschaffenheit des Gehirns verantwortlich.
  4. Mehr Infos dazu: Elefanten: Rätsel um lange Schwangerschaft gelöst (extern)

 

Nun noch etwas Allgemeines zur Fortpflanzung und Schwangerschaft:

  1. Während der Brunftzeit kommt es häufig zu Kämpfen unter den Bullen. Lustig ist die Art und Weise der Paarung, denn die Kuh geht rückwäarts auf den Bullen zu und die Paarung dauert eine halbe Stunde. 
  2. Die Kuh paart sich allerdings nur einmal. Nach der langen Schwangerschaft von 560 Tagen kommt im Normalfall nur ein Junges zur Welt. 
  3. Diese knapp 40 kg schwere Nashornjunge kann nach der Geburt schon bald selbstständig aufstehen. 
  4. Das Kalb bleibt so lange bei seiner Mutter bis das nächste Kälbchen auf die Welt kommt, denn dann wird es verstoßen. 
  5. Wegen der langen Schwangerschaft sind dies dann schon zwei bis drei Jahre, die das Kalb bei seiner Mutter verbringt. 
  6. Mit einem Alter von drei Jahren sind die Kühe dann geschlechtsreif und bringen mit etwa 6 Jahren ihr erstes Junge zur Welt.

Kommentare