Foto: Shutterstock.com

Wie reinigt man die Hufe eines Pferdes?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:46
Egal, ob ein Pferd beschlagen ist, also Hufeisen trägt, oder nicht. Wichtig ist die Hufpflege immer.

Egal, ob ein Pferd beschlagen ist, also Hufeisen trägt, oder nicht. Wichtig ist die Hufpflege immer.

  • Passen Sie bei allem, was Sie tun bitte immer auf sich und das Pferd auf. 
  • Ein Tritt des Pferdes mit dem Huf vor Ihren Kopf kann lebensgefährlich sein. 
  • Achten Sie immer auf das Pferd, um sein Verhalten vorauszusehen. 
  • Wichtig ist außerdem, dass Sie beim Hufekratzen nie feste den Strahl ( Dreieck in der Mitte des Hufes) auskratzen. Seien Sie dort besonders vorsichtig.

  • Für die kurze Pflege benötigen sie nur einen Hufkratzer. 
  • Für die umfangreichere Pflege brauchen Sie einen Schwamm, eine Bürste, etwas Wasser, Huffett, einen Pinsel und einen Hufkratzer.

  1. Heben Sie vorsichtig den Huf des Pferdes und legen ihn auf Ihr Knie. 
  2. Nehmen Sie den Hufkratzer und säubern Sie von innen nach außen vorsichtig, aber gründlich den Huf. Auch kleine Steine sollten Sie immer entfernen, da sie unangenehme Druckstellen hinterlassen können.
  3. Achten Sie darauf den Strahl nicht zu feste zu berühren. Gehen Sie mit der Bürste des Hufkratzers nochmal nach.
  4. Für die gründlichere Reinigung stellen Sie nun den Huf wieder ab und säubern ihn mittels der Bürste von außen um grobe Verschmutzungen zu entfernen. Feinere Verschmutzungen entfernen Sie mit dem Schwamm und etwas Wasser. 
  5. Tragen sie anschließend etwas Huffett mit dem Pinsel auf den Huf auf.
  6. Bedenken Sie bitte, dass ein Pferd auf seine Hufe angewiesen ist. 
  7. Reinigen Sie deshalb die Hufe mindestens einmal vor und einmal nach dem Reiten. 
  8. Die intensivere Pflege machen Sie mindetens einmal wöchentlich. Ihr Pferd wird es Ihnen danken.

Kommentare