Foto: Shutterstock.com

Wie reinigt man ein Katzenklo?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:47
Wenn das Geschäft ersteinmal erledigt wurde, ist der Zweibeiner in der Verantwortung.

Sie schnurren, schmusen und schlafen: die Hauskatzen. Schnell ist ein putziges Tierchen auf Drängen der Kinder oder durch eigenes Verlangen ins Haus gebracht. Dort umschmeichelt es den Zweibeiner und verzaubert ihn. Schließlich sorgt der für ausreichend Futter tagein, tagaus. Doch Vorsicht! Was reingeht muss auch wieder rauskommen und hier zeigen sich die Schattenseiten eines Haustieres. Wenn das Geschäft ersteinmal erledigt wurde, ist der Zweibeiner in der Verantwortung, denn ein Katzenklo zu reinigen sollte schon aus hygienischen Gründen regelmäßig erfolgen. Ein Katzenklo zu säubern ist kinderleicht, wenn man einige Grundregeln beachtet.

  • Ein Katzenklo sollte 1-2mal pro Tag gereinigt werden um schlechten Gerüchen vorzubeugen.

  • ein Katzenklo: Es gibt im Fachhandel verschiedenste Modelle in allen Preisklassen. Ob ein Katzenklo mit Überdachung gewählt wird, hängt nicht nur vom ästhetischen Empfinden des Herrchens ab. Letztendlich muss jede Katzentoilette vor allem vor dem Vierbeiner bestehen. Wenn Ihrer Katze die Überdachung suspekt ist, müssen Sie sich ihrem Willen beugen.
  • eine Schaufel (siebähnlich, mit Löchern)
  • Katzenstreu: Ob biostreu oder catsan entscheidet die Katze. Generell gilt: Ein teureres Katzenstreu erlaubt nicht automatisch eine seltenere Reinigung.
  • Müllbeutel zum Entsorgen
  • otpional: Deostreu

Das Katzenklo reinigen - Tipps

  1. Das Katzenklo etwa zu 2/3 befüllen. Ist es zu voll, neigen Katzen dazu viel Streu herauszukratzen. Bei zu wenig Streu lässt die Saugkraft nach.
  2. Nach Benutzung durch die Katze müssen alle Klumpen herausgesiebt und im Müllbeutel entsorgt werden. Durch die löchrige Schaufel fällt das saubere Streu einfach durch, während die Kot- und Urinklumpen aufgefangen werden. 
  3. Achtung! Der Kot sollte nicht in der Toilette entsorgt werden, da das Katzenstreu die Rohre leicht verstopft!
  4. Nach der Reinigung sollte immer etwas sauberes Katzenstreu nachgeschüttet werden. Für besseren Geruch kann außerdem ein Deostreu verwendet werden.
  5.  Achtung! Davon jedoch nicht zuviel verwenden, da zuviel Duft die Katze abschrecken könnte!
  6. Einmal im Monat sollte ein Katzenklo grundgereinigt werden. Hierzu sollten Sie das Katzenklo komplett leeren. Im Anschluss wird die Katzentoilette gründlich ausgeschrubbt (eventuell mit etwas Chlor) und schließlich neu befüllt.
  7. Wenn Sie die drei Schritte sorgfältig ausführen, werden Sie noch lange Freude an Ihrem Vierbeiner haben!

Kommentare