Foto: Shutterstock.com

Wie schneidet man einem Hund die Krallen?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:46
Im Grunde ist es nicht schwierig, dem eigenen Hund die Krallen zu schneiden...

Hat ein Hund genügend Auslauf auf harten Untergründen wie Asphalt oder Steinen, braucht man sich mit der Frage des Krallenschneidens gar nicht erst zu befassen. Manche Hunde jedoch sind fast ausschließlich auf weichem Boden unterwegs, sodass ihre Krallen sich nicht alleine durch Bewegung abnutzen. Im Grunde ist es nicht schwierig, dem eigenen Hund die Krallen zu schneiden, wenn Sie einige Regeln beachten.

  • Die Krallen des Hundes sind zum Teil noch durchblutet, man nennt diesen Abschnitt 'Leben'. 
  • Sie sollten vermeiden, bis ins Leben zu schneiden, denn das ist für Ihren Hund schmerzhaft, blutet stark und macht es zu einer unangenehmen Erfahrung. 
  • Hat Ihr Hund helle Krallen, lässt sich das Leben recht gut erkennen, besonders wenn man von der entgegengesetzen Seite mit einer Taschenlampe gegen die Kralle leuchtet. 
  • Bei dunklen Krallen schneiden Sie besonders vorsichtig.

  • Krallenschere - Ohne eine gute Krallenschere sollten Sie das Unternehmen gar nicht erst beginnen. Es gibt unterschiedliche Varianten und Größen, die Sie am besten im Futtergeschäft Ihres Vertrauens testen. Wählen Sie dabei Qualität. Nagelzangen für Menschen sind nicht geeignet. 
  • Nagelfeile - Eine Nagelfeile ist sinnvoll, um evtl. etwas schärfere Kanten nach dem Kürzen zu glätten.
  • Blutstopper - Dieser ist in der Apotheke erhältlich und für den Fall, dass Sie zu weit gekürzt haben.
  • Gewöhnung - Machen Sie Ihren Hund mit dem Anblick der Krallenschere vorher vertraut.

Haben Sie alle Vorbereitungen getroffen, sich vielleicht auch noch einen Helfer geholt und Ihr Hund ist in entspannter Stimmung, können Sie mit dem eigentlichen Krallenschneiden beginnen.

  1. Nehmen Sie Ihren Hund so, dass Sie jeweils eine Pfote fassen und die einzelnen Zehen mit einer Hand halten können. Drücken Sie leicht von oben auf die Zehe und von unten gegen den Ballen, dadurch tritt die Kralle stärker hervor. 
  2. Setzen Sie die Krallenschere waagerecht zum Boden an, sodass man zwischen der Lauffläche des Ballens und der Schnittlinie der Krallen eine gerade Linie ziehen könnte.
  3. Schneiden Sie beim ersten Mal nicht zuviel ab. Lieber mehrfach feine Schnitte als einmal zu tief.
  4. Übertreiben Sie nicht. Wenn Sie merken, dass Ihr Hund unruhig wird, brechen Sie lieber ab. Es braucht Geduld und Übung für beide Beteiligten, bis man alle vier Pfoten auf einmal schneiden kann.

Kommentare