Wie verhalte ich mich bei einem Haiangriff?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:43
Das Zusammentreffen mit einem Hai ist zwar relativ unwahrscheinlich.

Haie leben in allen Weltmeeren. Denn ganz anders als in der Regel vermutet, sind die größten Raubfische der Erde im Mittelmeer ebenso verbreitet wie in den wärmeren Gewässern der Karibik. Das Zusammentreffen mit einem Hai ist zwar relativ unwahrscheinlich, doch lässt es sich nie ganz ausschließen. In den meisten Fällen stuppst der Hai den im Wasser befindlichen Menschen nur aus Neugierde an oder führt einen Probebiss durch, um festzustellen, mit wem oder was er es da überhaupt zu tun hat. Der Mensch passt an und für sich nicht in das Beuteschema des Haies. Der Probebiss ist daher in der Regel nicht sehr fest. Der Hai prüft mit seinem Gaumen, ob das zu erforschende Objekt genießbar ist. Da die Delikatesse Menschenfleisch den Haien im Regelfall unbekannt ist, wird der Hai den Menschen zumeist auch nicht verspeisen.

  1. In jedem Fall ruhig verhalten und hektische Bewegungen unbedingt vermeiden.
  2. Nicht versuchen davonzuschwimmen. Das ist in den meisten Fällen völlig zwecklos, denn die Haie können bei einem Spurt durch das Wasser eine weitaus höhere Geschwindigkeit entwickeln als der Mensch, zudem würde durch ein solches Fehlverhalten die Jagdlust des Tieres erst recht gesteigert. 
  3. Ein kräftiger Tritt oder Schlag auf die Schnauze hat sich schon in vielen Fällen bewährt, um den Hai zum Rückzug zu bewegen. Bei einem Angriff auf ein Schlauchboot ist hierfür das Ruder bestens geeignet.
  4. Auf keinen Fall schreien, denn das könnte den Hai noch mehr reizen.
  5. Auf keinen Fall in Panik verfallen, sondern ruhig abwarten, wie sich die Sache weiterentwickeln wird, auch wenn das angesichts der Situation mitunter schwer fällt.
  6. In dem Fall, dass der Hai zugebissen hat, auf keinen Fall das betreffende Körperteil aus dem Maul herausziehen, sondern abwarten, bis der Hai seinen Griff von selbst gelockert hat. 


Wie kann ich eine Haiattacke verhindern? 

  1. Keine toten Fische oder Speisereste über Bord werfen, da dies die Haie anlocken könnte. 
  2. Wissenschaftliche Studien belegen zwar, dass Haie auf Menstruationsblut in der Regel nicht reagieren, dennoch sollten Frauen vorsichtshalber darauf achten, nicht während der Monatsblutung im Meer baden zu gehen.
  3. Haie "stehen" auf Surfer. Sie verwechseln diese oft mit Robben. Daher empfiehlt es sich, in Haigebieten nicht zu surfen. 
  4. Im Wasser ruhig verhalten und nicht zu wild herumplanschen.

Kommentare