Foto: Shutterstock.com

Dekoideen für die Wohnung? - So wird´s gemütlich(er)

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:04
Wer seine Wohnung dekorieren möchte, kann das ganz individuell...

Eine Wohnung wird erst dann gemütlich, wenn Sie hübsch eingerichtet und passend dekoriert ist. Dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Es kann jedes Zimmer ganz individuell, oder aber auch die gesamte Wohnung in einem einheitlichen Stil dekoriert werden. Dabei können nicht nur fertige Dekogegenstände, sondern auch viele Materialien aus der Natur verwendet werden. Diese können mit allen anderen Dingen kombiniert, und so an jede Einrichtung angepasst werden.

  • Beim Dekorieren mit Teelichtern bitte immer ausreichend Abstand halten und die Flamme sichern.
  • Kaputte Birnen in der Lichterkette sofort erneuern, da es sonst zu einer Überhitzung kommen kann.

  • Deko und Accessoires nach Geschmack
  • Lichterketten
  • Teelichter
  • Naturmaterialien

  1. Die Dekoration für die eigenen vier Wände muss nicht nur gefallen, sondern sollte auch zum Rest der Wohnung passen.
  2. Dabei dürfen ruhig mehrere Farben miteinander kombiniert werden, die sich zum Beispiel auch in der Wandfarbe oder in den Möbeln wiederfindet.
  3. Angesagt sind leuchtend bunte Farben, die mit anderen Accessoires kombiniert werden.
  4. Dekogegenstände wie Windlichter in der gleichen Farbe wie die Tapete, oder schöne bunte Vasen, die sich mit natürlichen Materialien schmücken lassen.
  5. Ein paar lange und dünne Zweige, die zusammengebunden werden können leicht mit einer Lichterkette versehen werden, und werden so zu einer indirekten Beleuchtung in einer Ecke, an der Wand oder auch im Flur.
  6. Ein kleiner Zimmerbrunnen, der zusammen mit vielen in der Natur gesammelten Steine auf dem Boden steht, kann mit schönen Zimmerpflanzen zusammen zu einer kleinen Wellness-Oase werden.
  7. Wer seine Wohnung im Asia-Look stylen möchte, der sollte auf Naturmaterialien und Naturtöne setzen. Spezielle Farbakzente an der Wand, mit einem Budda aus Stein davor oder einem kleinen Japanischen Garten in Miniaturform wirkt beruhigen für Körper und Seele. Dabei sollten jedoch nicht mehr als drei zueinanderpassende Farbtöne gewählt werden.
  8. Dekorationen passend zur Jahreszeit sind individuell und lassen sich in der Regel schnell wieder ändern. Während im Sommer große Bodenvasen mit Sonnen- und Mohnblumen geschmückt werden, kann die Vase im Herbst mit hohen gräsern, Schilf und Bambus bestückt, zu einem wahren Hingucker werden.
  9. Ist die Vase aus Gals, dann kann diese Dekoration sogar eine indirekte beluchtung durch eine kleine Lichterkette bekommen.
  10. Etwas rustikaler, aber trotzdem auch für eine modern eingerichtete Wohnung sind Kerzen die nicht wie sonst auf dem Tisch stehen, sondern an der Wand befestigt werden. Spezielle Halterungen aus Gusseisen sorgen für einen romantischen und altertümlichen Look.
  11. So können einige Bereiche in der Wohnung besonders hervorgehoben und ausgeleuchtet werden.
  12. Aber auch die Natur bietet viele Dinge, die ideal zum Dekorieren sind. Alte und kleine Holzstücke, die leicht ausgehöhlt und mit einem Teelicht versehen werden, Moos, das zusammen mit kleinen Flusssteinen und ein paar schönen Windlichtern zum Tischschmuck wird, oder einfach ein schöner Ast von einem Korkenzieherbaum, der im Winter mit Watte belegt und einer Lichterkette beleuchtet, an der Decke hängt.

Kommentare