Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:36
In Eigentum investieren, oder doch lieber Miete zahlen?

Viele Menschen, die auf Wohnungssuche sind, sind sich unsicher, ob nun Miete oder eine Eigentumswohnung das Richtige für sie sind.

 

Fakt ist, dass die Preise für das Wohnen in den letzten Jahren stark gestiegen sind. Speziell in nachfrageintensiven Ballungsräumen, wie der Stadt Wien, ist dies festzustellen. Eigentum muss man sich also diesbezüglich erst einmal leisten können.

 

In diesem Beitrag möchten wir zur Frage "Miete oder Eigentum?" hilfreiche Tipps und Ratschläge vom Immobilien-Experten näherbringen.

Auf das Budget kommt es an

Je nach persönlichem finanziellen Spielraum sollte man gegebenenfalls gewisse Einschränkungen in Kauf nehmen. Es muss nicht immer die Top-Lage schlechthin sein. Auch etwas davon entfernt gibt es wunderbare Immobilien, die hingegen signifikant günstiger zu haben sind. Das gilt für Eigentumswohnungen genau so, wie für Mietobjekte und Häuser.

Investition in Eigentum oft ratsam

Generell ist die Investition in eine Eigentumswohnung auch als Anlage zu sehen und daher in vielen Fällen als recht empfehlenswerten und zukunftsorientierten Schritt einzustufen. Allerdings fällt es vielen Leuten zunehmen schwer, die notwendige Finanzierung aufzubringen. Die Rahmenbedingungen der Finanzierung auf Seiten der Banken haben sich deutlich verhärtet. Finanzierungen sind schlichtweg teurer geworden. Die festgelegte Eigenkapitalquote wird immer höher. Außerdem ist man mit stärkeren und genaueren Finanzprüfungsverfahren konfrontiert. Bei vielen Interessenten geht sich das Ganze also einfach nicht mehr aus.

 

Miete als leistbare Alternative

Auch die Mietpreise werden zwar in Wien immer teurer, dennoch bleibt es für die meisten die leistbarere Alternative. Zu sagen ist hier, dass es auch tolle Mietwohnungen gibt, die unter Umständen auch die bessere Wahl sein könnten. Die Empfehlung lautet hier also: Wenn der finanzielle Rahmen vorhanden ist kann man Geld in Eigentum investieren und die Eigentumswohnung als Anlage sehen. Ansonsten ist immer eine Mietlösung die vernünftigere Wahl.

Beratung ist wichtig

Natürlich kann man auf Basis einer Analyse der eigenen Situation sowie des Marktgeschehens gute Entscheidungen treffen. Nicht jede vielversprechende Lage wird sich aber auch zu einer echten Top-Lage entwickeln. Wichtig ist hierbei eine gute persönliche Beratung vom Fachmann. Denn Wohnen, speziell im Hinblick auf Eigentum, ist eine sehr risikoreiche, wichtige und umfassende Lebensentscheidung. Während man sich heute unzählige Male im Leben bei Kleidung, Smartphones und Lebensmittel entscheiden muss, trifft man eine solche Entscheidung für Wohnungen vielleicht nur 2-3 Mal.

 

Fazit: Sondieren, Analysieren und kompetent sowie umfassend beraten lassen! Eigentum ist als Investition absolut zu empfehlen, so lange die finanziellen Rahmenbedingungen auch dementsprechend stimmen.

Kommentare